suche gleichgesinnte zum persönlichen ungezwungenen austausch

#1
Hi,

ich bin 35, aus OÖ, und hab seit ca 15 Jahren Bulimie. War schon einige Male in Therapie, aber trotzdem ist es jetzt so schlimm wie noch nie. Es weiß ausser meinem Therapeuten niemand (hoffe ich 🙈)

Versteht mich nicht falsch, ich nehme die Krankheit sicher ernst, immerhin schränkt sie mich in meinem Leben ziemlich ein, aber mir hängt das Drama darum ziemlich raus. Ich hätte große Lust mich mit jemanden auszutauschen, dem es ähnlich geht. Vl jemand mit dem man auch mal bei einer Flasche Wein drüber lachen kann...kurz: wäre schön einen Freund mit gleichen Problemen zu haben.

Vielleicht ergibt sich ja ein tolles Gespann, dass sich gegenseitig unterstützt in schweren Phasen. Ich würde mich freuen wenn ihr euch meldet.

Re: suche gleichgesinnte zum persönlichen ungezwungenen austausch

#2
Hi,
ich war seit einer Ewigkeit gefühlt nicht mehr hier. Jahrelang ging es mir gut und dann Zack da ist die B**tch wieder ..
Ich bin 30 und Komme aus Deutschland. Deine Einstellung mit dem "nicht zu viel Drama" ist sehr Sympathisch. Ich kanns auch ehrlich nicht mehr hören. Ich wurde sooft therapiert, vermessen, gewogen, analysiert und mit Tabletten vollgestopft, dass ich mir zwischenzeitlich eher wie ein Marsmensch vorkam, den man kennen-lernen muss..
Würde mich freuen, wenn tatsächlich was zustande kommt !

lg Zoe
Aut viam inveniam aut faciam!