Re: Zähne

#91
Meine Zähne sind total kaputt, fast der ganze Zahnschmelz ist weg. Hab es bei einer zahnärztin reperieren lassen, 2012, naja seit dann geh ich nicht wirklich regelmässig zum zahnarzt. ich weiss dass unterdessen wieder einige zähne etwas kaputt sind und hab total schiss zum zahnarzt zu gehen. schäme mich einfach total und mag mir nichts anhören fühl mich so als versager.

Re: Zähne

#92
das magst du jetzt bestimmt nicht gern hören, aber davon, dass du nicht zum Zahnarzt gehst, wird es leider auch nicht besser :|
Mir hat es extrem geholfen, dass ich eine Zahnärztin gefunden habe, die wirklich top ist. Sie ist spezialisiert auf Angstpatienten und als das würde ich mich auch bezeichnen.
Wenn man sich bei einem Zahnarzt gut aufgehoben fühlt, ich denke, dann geht man auch gern.
Natürlich ist es immer wieder eine Überwindung. Aber da ich nicht mit komplett verfaulten Zähnen durch die Gegend laufen will, muss der Tritt in den Hintern auch sein.
Oh, deine Zukunft ist so ungewiss,
Dein Leben voller Angst und Schiss, du fängst erst gar nichts an,
Denn es ist so gemütlich und sicher,
Auf deiner Insel voller Leid, jaja...

Re: Zähne

#93
Hallo! Ich bin neu hier. Ich sehe meine Aufgabe darin euch zu beraten wenn ihr mit dem Thema der Zähne Probleme habt. Ich habe sehr viel Erfahrung, stellt bitte eure Fragen. Ich werde Sie ehest möglich beantworten. Ich beschäftige mich mit dem Thema Zähne und Essstörungen seid 5 Jahren und arbeite in Wien im 1. Bezirk. Mein Beruf ist Ärztin. Ich bin dankbar für jede Frage die ich beantworten kann. Eure Sabine

Re: Zähne

#94
Hallo AngelSmile,

steht dein Angebot noch?

Ich hätte eine Frage bzgl. Backpulver.
Man liest ja so oft, dass man damit den Mund ausspülen soll, weil es neutralisiert etc. etc.
Stimmt das wirklich oder ist das nur ein Mythos?
Ich hab das nämlich zu meiner aktiven Bulimiezeit exzessiv gemacht und frag mich nun, ob das nicht eher schädlich war : x
Zuletzt geändert von Complessa am Do Apr 21, 2016 21:47, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Zähne

#95
Hallo Complessa!
Nein, bei Backpulver geht immer als Märchen im Internet herum, dass es gut für die Zähne ist, es weißere Zähne macht oder andere positive Eigenschaften hat. Trifft nicht zu. Um den Mund auszuspülen nach dem Erbrechen empfehle ich ganz klar von Elmex die Erosionsmundspüllösung (lila) oder wenn man diese nicht zur Hand hat ein Basenpulver, aufgelöst 1 Teelöffel in ein Glas Wasser. Damit wird die Säure im Mund neutralisiert. Günstig wäre es einen Schluck nachzutrinken. Damit die Speiseröhre auf Dauer keinen Schaden nimmt.
Danke dass du den Mut gehabt jast mir die Frage zu stellen. Du kannst mich alles Fragen wenn du Hilfe brauchst :D
Sabine

Re: Zähne

#96
Hallo liebe Bibi,

ich kriege Gänsehaut. Und verstehe nicht dass du dafür Werbung machst?
"SCHMELZAUFBAUENDE" Substanzen? Was weg ist ist weg und wird auch nicht angebaut werden durch diverse
Werbe machende Zahncremes oder Zahnpasten.
Setzt du eine Keramik Tasse auf eine Keramik Tasse und lässt es 1 Jahr stehen wird da auch nichts großes passieren.
Sollte es wirklich so sein und man würde jeden Tag "aufbauende Schmelzzahnpasten" einnehmen , darf ich dann mal sehen wie in welcher Dimension die Mundhöhle in 1 Jahr aussieht?

Re: Zähne

#97
Ich kann nichts erkennen, was auf "Werbung" schliessen würde.
Bibi hat geschrieben:Einmal zerstörter Zahnschmelz ist weg und nicht reparabel!
Steht hier genau so deutlich, wie in Deiner Antwort.
Bibi hat geschrieben:empfehlenswert sind Zahncremes, die den Zahnschmelz "aufbauen"
Das Wort "aufbauen" steht in Anführungszeichen, also wohlwissend, daß ein "Aufbau" nicht möglich ist.

Verstehe also nicht wirklich, was die Gänsehaut auslösen sollte, wenn man sich den gesamten Beitrag einfach mal genau durchliest.

Caruso
Die Weisheit lief mir nach, doch ich war schneller .....

Re: Zähne

#98
Hallo Ihr Lieben,

ich bin neu hier und leide seit ca. 10 Jahren an Bulimie. Was die Zähne betrifft...optisch sind sie bei mir definitiv nicht mehr so schön weiß...ansonsten "sieht" man mir meine B* zum Glück nicht an. Allerdings ist an einigen Stellen (vor allem an den hinteren Zähnen) definitiv das Zahnfleisch zurück gegangen und ich hab Angst das meine Zähne in absehbaren Jahren ausfallen könnten. Oft denke ich mir wie schlimm und bescheuert doch das alles ist. Wir wollen optisch alle "perfekt aussehen" und nehmen in Kauf irgendwann nicht mehr lächeln zu wollen. Ich schaffe es zum Glück zur Zeit mich ganz gut zu halten aber ich muss bestimmt nicht erwähnen das die Gefahr groß ist und es jederzeit zu einem Rückfall kommen kann.

Ich kann euch nur ans Herz legen regelmäßig zum Zahnarzt zu gehen. Die Lebensgefährtin von meinem Vater ist Zahnärztin. Zu Ihr gehe ich in regelmäßigen Rythmus (alle 4 Monate weil ich auch in meiner Jugend lange Zeit eine Zahnspange hatte und anschließend einen Draht hinter den Zähnen bekommen habe damit die Zähne sich nicht wieder verschieben und der regelmäßig professionell gereinigt werden sollte). Sie weiß natürlich von meiner B* - ich kann euch aber garantieren, dass jeder Zahnarzt ob ihr es sagt oder nicht sieht das Ihr B* habt. Die sind ja auch nicht auf den Kopf gefallen und wissen wie die Zähne in diesem Fall aussehen. Wenn es aber euer Zahnarzt weiß kann man viel freier hingehen.

Eine Zahnpasta die ich seit Jahren nehme und liebe ist für den Anfang leider sehr gewöhnungsbedürftig. Parodontax fluorid zahnpasta - sie wirkt antibakteriell und hilft bei Zahnfleischlbuten oder Zahnfleischrückgang. Allerdings schmeckt sie anfangs salzig. Nach der 3-5 Anwendung schmeckt man es aber nicht mehr und ich finde das Frischegefühl echt super. Sry ich will hier keine Werbung machen aber ich finde es super wenn jemand immer wieder neue Tipps hat die dem einen oder anderen helfen.

Natürlich sollte man auch unbedingt Zahnseide, Mundspülung und 1- 2 mal wöchentlich Elmex Gelee benutzen.

Re:

#99
Hallo Leute,

falls es hier noch nicht erwähnt wurde: Zahnspülung mit XYLIT (Birkenzucker) nach dem Erbrechen oder auch nach säurehaltigem Essen sind extrem gut!
Einfach einen Teelöffel Xylit in den Mund nehmen und hin und her bewegen für ein paar Minuten. Xylit gibt's inzwischen in jeder Drogerie.

Klingt erstmal absurd einen "Zucker" als Zahnspülung zu verwenden, seine zahnschützende Wirkung ist aber wissenschaftlich nachgewiesen ;-)

Gibt's online Infos dazu.

Liebe Grüße

Re: Zähne

#100
Gibt es hier jemanden der Erfahrung mit einer Flouridierungsschiene Hat?
Also einer Zahnschiene die man dann vor dem Erbrechen einsetzt um die Zähne vor der Säure zu schützen?

Überlege meiner Zahnärztin das vorzuschlagen. Ist aber bestimmt keine Kassenleistung...
If you love me,
then let go of me
I wont be held down
by who I used to be
cron