Aktuelle Zeit: Do Jul 18, 2019 4:30

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Anmelden
Benutzername:


Passwort:


automatisch einloggen
verstecke mich


Spenden


Wer ist online?
total:0

registriert:0
versteckt:0
Gast:0

Der Besucherrekord liegt bei 524 Besuchern, die am Do Okt 25, 2018 14:44 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste

Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Werbung

verlinke uns
Gerne kannst Du bulimie.at - das Forum verlinken. Einfach den folgenden HTML Code benutzen:



Suche



erweiterte Suche

Das Team
Administratoren
mac
Moderatoren
Bibi
blueberry
Caruso
Colourful
equilibre
hermelin
Hirngespinst
JaneDoe
Jersey
joliana
mariella
Peter_B



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Seit 2 Monaten B-frei
BeitragVerfasst: Do Mai 23, 2019 11:23 

Registriert: 23 Mai 2019
Beiträge: 2
Hallo,

ich habe seit meinem 15. Lebensjahr Bulimie (also seit ca. 20 1/2 Jahren).
Nun habe ich es zum ersten Mal überhaupt geschafft aus einer tiefen Überzeugung heraus mit dem Erbechen aufzuhören (seit genau 2 Monaten).
Ich ernähre mich nun sehr gesund (kein Weizen, kein raffinierter Zucker, kein Kaffee, kein Alkohol, keine künstlichen Zusätze). Rauchen tu ich auch nicht mehr.
An manchen Tagen war es schwer, aber meistens komme ich jetzt damit sehr gut klar.
Jetzt kommt das große ABER:
Ich nehme nicht ab, sondern habe sogar * *Kilo zugenommen.
Ich war niemals untergewichtig, sondern eher normal bis über-normal-gewichtig.
Und das deprimiert mich jetzt dann doch ein wenig wieder.
Ich dachte ja doch, dass das ein schöner Nebeneffekt sein könnte zu der natürlich besseren Lebensqualität.
Jetzt habe ich im Internet hin und wieder mal über dieses Thema etwas nachlesen können, aber nie so konkret.
Ja, mir ist schon klar, dass mein Körper sich gar nicht auskennt, wenn er nach über 20 Jahren aufeinmal fast nur gesundes mit vielen Nährstoffen erhält und dass er das dann noch von Anfang bis Ende normal verwerten darf bzw. muss.
Ich versuche mir das so oft ich kann klar zu machen, dass mein Körper sicher noch Zeit braucht, um sich auf ein normales Level einzustellen, aber wieviel Zeit ist etwas Zeit.
Dauert das noch Monate, Jahre oder niemals ???
Ich glaube, wenn ich wüsste, dass sich das normal einpendelt mit dem Gewicht, dann würde ich auch viel gelassener weiter machen können mit meiner bulimielosen Zeit.
Kann mir hier jemand einen Rat geben oder war/ist vielleicht jemand in der gleichen Situation ?
Oder kennt jemand Ärzte die einem hierzu wirklich fachliche kompetente Auskunft geben können ?

Danke und Grüße !


Zuletzt geändert von Caruso am Fr Mai 24, 2019 13:05, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seit 2 Monaten B-frei
BeitragVerfasst: Do Jun 13, 2019 9:33 

Registriert: 11 Jun 2019
Beiträge: 2
Hallo ABangie,

ich kann dich sehr gut nachvollziehen, denn das ganz gleiche mache ich auch gerade durch.

Es ist einfach so gemein, wenn man sich total gesund ernährt und der Körper trotzdem auf einmal macht was er will.

Für mich ist es auch sehr sehr schwer, zu akzeptieren dass ich zugenommen habe und das obwohl ich fast komplett auf alles verzichte was in irgendeiner Art und Weise ungesund ist.
Kein Vergleich zu vorher.
Ich muss auch wirklich sehr sehr stark bleiben, um nicht doch wieder rückfällig zu werden.

Ich kann dir leider auch nicht sagen, ob und wann sich der Körper daran gewöhnt und normalisiert.
VIelleicht ist es aber auch einfach so, dass man selbst versuchen muss zu lernen dass das Bäuchlein nach dem Essen etwas mehr hervorsteht, was ja logisch ist, wenn man gegessen hat.

Mein Körper hat auch wie ein Hamster erstmal alles an Fett gespeichert was er nur konnte und das auch noch an Stellen wo es mir überhaupt nicht passt.

Ich versuche abends weniger zu essen, damit fühle ich seither zumindest ein bisschen wohler.

Hast du denn körperliche Schäden davon getragen? Zähne, Hormone, Unfruchtbarkeit, Magenbeschwerden etc?

Freue mich auf deine Antwort und hoffe du bist weiterhin tapfer.


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Seit 2 Monaten B-frei
BeitragVerfasst: Sa Jun 15, 2019 9:50 

Registriert: 23 Mai 2019
Beiträge: 2
Danke Quiero für deine Antwort!
Es tut schon mal gut, dass man weiß, dass man nicht ganz alleine ist mit solchen Problemen und daher auch nicht irre.

Oja, es ist soooo gemein. Jetzt endlich tue ich meinem Körper Gutes und fange an auf ihn aufzupassen, ihn zu hegen und pflegen und er spielt auf beleidigt und nimmt quasi meine Entschuldigung und Fürsorge nicht an.
Ich muss mir immer wieder selbst sagen, dass jeder den man 20 Jahre mies behandelt seine Zeit zum Verzeihen braucht und ich froh sein kann, wenn er das überhaupt tut.

Hormonell ist bei mir lt. Arzt alles in Ordnung. Ich bin auch immer wieder erstaunt, dass meine Zähne diese langen Jahre so gut mitgemacht haben und nur an den Kanten leicht "abgebröselt" sind.
Ich habe mir vor ca. 10 Jahren aber auch eine Hautkrankheit zulegt (seborrhoischen Dermatitis am Haaransatz, Augenbrauen), die sehr aus dem Ganzen inkl. Stress herrührt.
Vor 3 Jahren hatte ich eine Fundoplikatio wg Refluxösophagietis u Hiatushernie. Also mein Mageneingangsschließmuskel war kaputt, daher permanenten Reflux und einen 5 cm großen Zwerchfellbruch. Auf den Röntgenfotos konnte ich sogar die permanente Verformung (Ausleierung) meiner unteren Speiseröhre sehen. Das Alles war aber natürlich kein Grund für mich mit dem Erbrechen aufzuhören, obwohl ich nach der OP Monate lang Angst hatte, dass ich mir damit irgendwas innen drinnen aufreiße... Wie kann man nur so verrückt sein denke ich mir heute. Aber meine Psyche war damals noch nicht stark genug den Kampf mit der Bulimie aufzunehmen.
Erst als bei mir letztes Jahr Fibromyalgie diagnostiziert wurde hat das angefangen mein Leben zu verändern.
Ich hatte solch heftige Schmerzattacken, dass ich tagelang nichts machen konnte, als wie ein Häufchen sterbendes Elend auf der Couch zu liegen und vor mich hin zu jammern und stöhnen.
Zu dieser Zeit hab ich mir dann alle Folgen von "die Ernährungsdocs" im ndr angesehen. Und warum auch immer, wahrscheinlich war es das Zusammenspiel meiner Schmerzattacken und der Dauerbeschallung von diesen Ärzten in der Serie "mit der richtigen Ernährung kann man fast alles erreichen", auf einmal hat es PLOP gemacht und ich hab von einen auf den anderen Tag mit allem ungesunden aufgehört. Endlich hatte ich kapiert, dass die Bulimie mit Sicherheit auch einer der Hauptgründe für die Fibromyalgie sind. Das hat sich jetzt so in mir verankert, dass ich eben nach 20 Jahren endlich gesund werden will. Die Bulimie ist schon eine tägliche Tortur, aber mit der Eingeschränktheit und diesen ständigen Schmerzen der Fibro wollte ich einfach nicht leben. Bzw. hab ich mir gedacht "Ich kann so nicht leben. Ich halte das nicht aus."
Also war das sozusagen mein Trauma, um endlich "aufzuwachen".

Wie geht es dir mit der körperlichen Gesundheit ? Hast du auch Langzeitfolgen davon getragen ?
Was war dein Motivation/Grund, um endlich B-frei zu werden ?
Wielange bist du jetzt schon B-frei ?

Auch, wenns oft hart ist und eigentlich drzt noch fast täglicher Hirnkampf möchte ich stark bleiben.
Ich war jetzt auf Pauschalurlaub und hab zum ersten Mal seit 20 Jahren nicht das Buffet geplündert und alles was es dort Mächtiges, Ungesundes gab in mich reingestopft! Was für eine Leistung !
Ja, das müssen wir uns immer wieder sagen: das sind tägliche super Leistungen die wir hinlegen.
Wir schaffen das uns können Stolz auf uns sein, endlich in der B-freien Zone angekommen zu sein.

Liebe Grüße


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
homac.at - Webdesign aus Wien - Weblösungen & Internetapplikationen
ryp - rentyourpage - schnell und günstig zur eigenen Homepage samt Domain und mobiler Webseite
phalb - das Online Photo und Media Album - auch für mobile Endgeräte
mwsb - mobile website builder - der schnelle Weg zum mobilen Webauftritt
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Portal by phpBB3 Portal © phpBB Türkiye