Aktuelle Zeit: So Jun 16, 2019 6:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Anmelden
Benutzername:


Passwort:


automatisch einloggen
verstecke mich


Spenden


Wer ist online?
total:0

registriert:0
versteckt:0
Gast:0

Der Besucherrekord liegt bei 524 Besuchern, die am Do Okt 25, 2018 14:44 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste

Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Werbung

verlinke uns
Gerne kannst Du bulimie.at - das Forum verlinken. Einfach den folgenden HTML Code benutzen:



Suche



erweiterte Suche

Das Team
Administratoren
mac
Moderatoren
Bibi
blueberry
Caruso
Colourful
equilibre
hermelin
Hirngespinst
JaneDoe
Jersey
joliana
mariella
Peter_B



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Mi Jan 16, 2019 20:49 

Registriert: 30 Mär 2016
Beiträge: 11
Hey Leute,
Ich bin 20 jahre alt und leide seit 4 jahren an Bulimie. Ich bin zurzeit in einer Phase in der ich es mir so wünsche hinauszukommen. Ich möchte ohne Angst vor dem Essen, ständigen Hunger dauernde Übelkeit und durchgehender
Depression leben. Ich möchte da wirklich raus. Hat jemand einen Tipp wie er es geschafft wieder ein Sättigungsgefühl zu bekommen. Ich probiere seit dieser Woche fluoxetin. Hat dazu jemand Erfahrung? Bin über jede Antwort und Hilfe dankbar,
Lg


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Do Jan 17, 2019 3:31 

Registriert: 31 Dez 2018
Beiträge: 12
Hallo :)

Also mir fällt dazu nur ein halt ganz langsam zu essen weil das Sättigungsgefühl stellt sich ja auch erst nach 20 Minuten ein egal wie viel man isst... und dann halt Vollkornprodukte Ballaststoffe Obst und Gemüse macht auf jeden Fall nachhaltiger satt als Weizen und Co... und dann Geduld haben denn der Körper braucht einige Zeit um sich wieder zu normalisieren von jetzt auf gleich geht das nicht.
Aber ich kann dir sagen ich hatte von 16 jahren bis 20 auch wirklich massive Bulimie doch als ich 21 war hatte ich wieder normales Sättigungsgefühl normales Essverhalten.
Es ist so wie nach einer Schwangerschaft, der Bauch muss sich erstmal wieder zurückbilden, das braucht Zeit.
Das Wichtigste ist, dass du nicht aufgibst auch wenn es lange dauert bis du wieder ein normales Sättigungsgefühl hast... mach dir eine innere Vision, stell dir dich selbst in einem Jahr vor, wie du einfach auf dein Hungergefühl hörst und zufrieden bist ohne das Elend der Bulimie....

Liebe Grüße!


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Do Jan 17, 2019 3:36 

Registriert: 31 Dez 2018
Beiträge: 12
Achso eins habe ich noch vergessen ich finde den Ansatz das Sättigungsgefühl mit Medikamenten herzustellen ja interessant ich persönlich halte da nichts von, weil es einfach Zeit braucht bis der Körper wieder in seinem natürlichen Rhythmus ist, das passiert einfach durch Geduld und normales Essen und irgendwann hat sich der Stoffwechsel wieder normalisiert... habe noch nie gehört dass man durch Psychopharmaka ein Sättigungsgefühl bekommt....?


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Mi Jan 23, 2019 23:27 

Registriert: 30 Mär 2016
Beiträge: 11
Vielen Dank für die Ratschläge, ich bin einfach am Ende. Es zerstört mich finanziell körperlich und psychisch. Ich möchte es wirklich schaffen da raus und wieder ein normales Leben führen....toll dass du es hinausgeschafft hast


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Mi Jan 23, 2019 23:28 

Registriert: 30 Mär 2016
Beiträge: 11
Habe das medikament wieder abgesetzt weil ich mich damit nicht wohl fühle


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Di Jan 29, 2019 9:31 

Alter: 38
Registriert: 24 Sep 2018
Beiträge: 18
Wohnort: Steyr und Ried im Innkreis
Hallo want2behappy!

ich verstehe dich sehr gut. es gab Zeiten bei mir, da dachte ich auch so. Ich meinte, wenn ich nur mein Sättigungsgefühl wieder hätte, würde ich aufhören können soviel in mich reinzustopfen.. irgendwann hab ich dann gemerkt, dass dieser unbändige Hunger, ein Hunger nach Liebe und Aufmerksamkeit ist und nicht unbedingt nach Essen (das schaut nur so aus).

meiner Meinung nach ist es viel wichtiger, die Ursachen heraus zu finden und zu heilen - die FA sind nur das Symptom.

gerne erzähle ich dir mehr über meinen Genesungsweg.. auch über pn

alles liebe,
anjoy


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Mo Feb 04, 2019 22:01 

Registriert: 30 Mär 2016
Beiträge: 11
Ja das würde mich sehr interessieren. Mir ist klar das wahnsinnig viele Faktoren mitspielen. Und ich ja auch Fressattacken habe aus seelenhunger.
Lg


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Di Mär 05, 2019 18:48 

Registriert: 06 Nov 2018
Beiträge: 14
Hallo ihr drei,

wie geht es euch?
ich kämpfe auch gegen die Bulimie was mir aussichtslos erscheint, da ich gleichzeitig magersüchtig bin und wahrscheinlich ohne fressen (wiedermal) fast verhungern würde.
Ich nehme auch seit kurzem Flouxetin- was mir am anfang unglaublich geholfen hat, nun aber nicht mehr. Also es gibt diese Tage wo der Druck in mir aufkommt und ich mich dann entschließe zwar ein Problem zu haben aber nicht fressen zu wollen. Ich finde man kann leichter Nein sagen, das Problem ist nur dass es trotzdem zu Anfällen kommt. Und wenn ich keine Anfälle habe bin ich betrunken...
Ich denke auch, dass hinter jeder Sucht ein Hunger steckt. Ich habe vor einiger Zeit >>Hunger- warum Frauen begehren von Caroline Knapp>> gelesen. Ich kann euch das Buch empfehlen, ich finde es sollte jede Frau in unserem Kulturkreis einmal gelesen haben. Das Buch ist berührend, da die Autorin selbst lange magersüchtig war und sich mit der Frage nach dem weiblichen Begehren auseinandersetzt.

Wisst ihr was euer >>wahrer Hunger<< ist?
Was hilft euch, bzw. wie Anjoy hast du es hinausgeschafft?


Alles alles Liebe


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Endlich wieder normal leben :(
BeitragVerfasst: Di Mär 26, 2019 13:21 

Registriert: 25 Mär 2019
Beiträge: 7
Hallo ihr Lieben,

zum Sättigunggefühl: Es kann echt dauern, bis es wieder kommt. Bei mir ist es inzwischen einigermaßen normal. Ich versuche aber eher viele kleine über den Tag verteilte Mahlzeiten zu essen. Das klappt bei mir besser als z.B. drei große Portion, weil ich es nicht mag mich voll zu fühlen :-(

Zum "wahren Hunger": Tja, da steht bei mir leider auch noch ein Fragezeichen. :( Ungefähr weiß / vermute ich natürlich was der Grund ist, aber ... naja ...

LG


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
homac.at - Webdesign aus Wien - Weblösungen & Internetapplikationen
ryp - rentyourpage - schnell und günstig zur eigenen Homepage samt Domain und mobiler Webseite
phalb - das Online Photo und Media Album - auch für mobile Endgeräte
mwsb - mobile website builder - der schnelle Weg zum mobilen Webauftritt
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Portal by phpBB3 Portal © phpBB Türkiye