Aktuelle Zeit: Sa Mär 23, 2019 20:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Anmelden
Benutzername:


Passwort:


automatisch einloggen
verstecke mich


Spenden


Wer ist online?
total:0

registriert:0
versteckt:0
Gast:0

Der Besucherrekord liegt bei 524 Besuchern, die am Do Okt 25, 2018 14:44 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste

Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Werbung

verlinke uns
Gerne kannst Du bulimie.at - das Forum verlinken. Einfach den folgenden HTML Code benutzen:



Suche



erweiterte Suche

Das Team
Administratoren
mac
Moderatoren
Bibi
blueberry
Caruso
Colourful
equilibre
hermelin
Hirngespinst
JaneDoe
Jersey
joliana
mariella
Peter_B



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Ich bin wieder da ....
BeitragVerfasst: So Jan 06, 2019 13:58 
Benutzeravatar

Alter: 29
Registriert: 28 Nov 2018
Beiträge: 11
Hallo ihr zwei,

tut mir leid, dass ich erst jetzt antworte, ich hab mich in den letzten Tagen etwas zurückgezogen um mal in mich zu gehen.
Ich weiß wirklich nicht, warum ich / wir verhältnismäßig kaum getrauert haben. Ich denke mein Freund trauert für sich und schüttet sich gerad mit Arbeit zu damit er nicht daran denken muss und ich … ja keine Ahnung … Vielleicht hatte ich einfach schon zu viele Verluste um dich ich geweint habe, dass ich alle Tränen bereits aufgebraucht habe. Wer weiß...

Das mit deiner Schwester, Knuffeline, tut mir sehr leid. ich habe zu meiner Schwester eine sehr schwierige Beziehung. Eigentlich stehen wir uns unglaublich nah und ich liebe sie über alles. Aber durch viele Schicksalsschläge sind wir beide auf unsere Weise gebrandmarkt. Ich bin sehr hmmm .. wie drückt man das aus .. direkt geworden, in jeder Hinsicht. ich fackle nicht lang sondern sage was Sache ist, sehe ich ein Problem jammere ich nicht lange sondern löse es. Vieles schlucke ich auch einfach runter, wenns zu viel wird. Meine Schwester ist da anders. sie versinkt regelrecht in ihrer Trauer. Sie hat durch alles was sie/ wir erlebt haben, starke Depressionen bekommen. Ich habe wirklich versucht ihr zu helfen, zu ihr durchzukommen aber sie lässt in den schlimmsten Phasen nichts und niemanden an sich heran. Nicht mal mich. Sie ist dann wie eine leere Hülle. Meine Schwester ist dann einfach nicht mehr da. Als wäre sie tot. Seit zwei Jahren mache ich das schon mit und hab es immer wieder geschafft sie früher oder später aufzuwecken, aber sie ändert nichts an ihrer Situation, nimmt keine Hilfe an, ist der Meinung alles allein meistern zu müssen und versinkt dann wieder. ich kann das einfach so nicht mehr. Also hab ich sie losgelassen, auch wenn es mich innerlich zerrissen hat. Aber hätte ich es nicht getan wären wir beide untergegangen. Wie gesagt zwei Jahre habe ich es wirklich versucht, habe praktisch nur für sie gelebt, aber ich kann einfach nicht mehr. In diesen Jahren war ich so verzweifelt, dass ich selbst in die Kirche gegangen bin ( würdest du mich kennen, wüsstest du, dass es in etwa so wahrscheinlich ist mich beim beten in einer Kirche anzutreffen, wie ein rosa Glitzer-Einhorn zu sehen, das gerade Chips kauft ). Ich denke bei deiner Schwester ist es ähnlich. Sie muss aufwachen, sie muss begreifen, dass es Menschen gibt, die sie lieben und denen sie mit ihrem Verhalten unfassbar wehtut. Genau wie du .. Wie wir alle. Ich denke ich bin auf einem gutem Weg .. seitdem keine FA´s und kein erbrechen mehr. Ich war jetzt knapp eine Woche krank und habe weniger gegessen, als ich sollte, aber nicht weil ich Kalorien im Hinterkopf hatte, sondern, weil ich wirklich keinen Appetit hatte und mir jede Mahlzeit Bauchschmerzen bereitet hat. ( hab öfter einen gereizten Magen, wenn ich krank bin ) Jetzt bi ich wieder halbwegs fit ( bis auf ein bisschen laufende Nase und ein wenig Husten ) und hab mir erstmal Pfannkuchen gemacht. Also ja ich bin auf einem guten Weg. Ich weigere mich einfach, einer so blöden, hirnlosen, unnützen Sache, wie einer Essstörung so viel Macht über mein Leben zu geben.


Luise Blau :

Ich lese sogut wie alles .. ( außer so billige Arztromane ;) ) Zuletzt Walden von H.D. Thorau … es ist ein sehr philosophisches Buch über das man sehr lange nachdenken kann. Und gerade zum bestimmt 400. Mal Sophies Welt .. ich liebe dieses Buch .. Was ließt du denn so ?


Meine Großeltern leben auf dem Land bzw. direkt im Wald und ich war bei ihnen als ich Salem gefunden habe. Wir hatten nichts dabei und so kam er in meinem Rucksack mit und als wir im Auto waren saß er den ganzen Weg von Berlin bis Düsseldorf auf meinem Schoß :)


Dieser Satz macht mich wirklich nachdenklich. Es stimmt. Als Kind hatte man hochfliegende Träume und war fest davon überzeugt alles erreichen zu können. Dann kamen Eltern und andere Erwachsene und bremsten einen aus … Wer weiß wo wir alle heute wären, wenn es anders gelaufen wäre. Ich wollte immer Pirat werden. Mein Leben weit draußen auf dem Ozean verbringen ( ja ich weiß dass Piraten kriminelle sind und schon gar nicht so nett wie Jack Sparrow :P ) Aber als Kind war mir das nicht bewusst. Vielleicht wäre Seemann ( frau ) der passendere Begriff. Ich liebe das Meer und alles was damit zusammenhängt.. und als ich ganz klein war wollte ich Meerjungfrau werden :oops:

Ja ich schreibe Tagebuch, weil ich Angst habe etwas zu vergessen.. oder vergessen zu werden .. Es hilft die Gedanken zu ordnen und viele Kurzgeschichten :)

Wie es mir so geht ? hmmm ganz gut würde ich sagen .. denke ich .. ich meditiere wieder, was hilft zur Ruhe zu kommen und versuche im Moment für alle da zu sein ohne mich selbst zu vernachlässigen .. eine ganz neue Erfahrung für mich ..

Wie geht's euch so ?

Liebe Grüße eure Julia

_________________
Hic Rhodus, hic salta!


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich bin wieder da ....
BeitragVerfasst: Mo Jan 07, 2019 14:53 
Benutzeravatar

Alter: 22
Registriert: 23 Aug 2013
Beiträge: 284
Wohnort: Köln
Huhu!

Na das mit deiner Schwester hört sich auch nicht so gut an. Sowas stimmt einen traurig. Aber ich für meinen Teil, habe mich damit abgefunden.
Für mich ist meine Schwester nicht länger existent. Wenn meine Mutter mir erzählt was da wieder vorgefallen ist, tue ich so als wäre ich interessiert, aber es ist mir eigentlich ganz egal geworden. Ich will mit ihr nichts mehr zu tun haben. Dafür hat sie zu viel scheiße gebaut.
Es ist trotzdem schwer. Gar keine Frage. So wie du beschrieben hast, hab ich meine Schwester auch mal geliebt. Sie war mein Vorbild und ich wollte so sein wie sie. Ich konnte ihr einiges anvertrauen und wusste sie ist für mich da.
Das wollte ich lange aufrecht erhalten und dann auch für sie da sein. War ich auch, aber sie ist immer wieder in das selbe Loch gefallen. Ich konnte und kann ihr nicht helfen. Nun muss sie da ohne mich durch. Sollte sie es nicht hinbekommen irgendwann wieder klar zu sein, hat sie die längste Zeit eine Schwester gehabt. Genauso wie ich. Es ist für mich erstmal gegessene Sache und fertig. :)

Wie es mir geht?
Abgesehen von den Umständen, habe ich einen Mann kennengelernt, der mir volle Kanne den Kopf verdreht hat. Es macht mich Wahnsinnig. Aber ich genieße es, solange es geht. Da er mir auch sehr hilft in meiner Situation. Es tut einfach gut jemanden zu haben, dem man schreiben kann "Planänderung, nimm mich heute bitte einfach nur in den Arm." und der das dann auch macht. Am Freitag ging es mir sehr bescheiden und da war diese Situation. Er hat mich einfach in den Arm genommen und ich konnte Weinen. Ich Schäme mich nicht mehr vor ihm. Ich vertraue ihm. Einer der wenigen Menschen, dem ich alles anvertraue. Momentan gibt es ... 2 Menschen denen ich so gut wie alles sage.
Ansonsten habe ich heute bisher einen ganz guten Tag. Habe aber von einem FA geträumt. :( Das war schrecklich. Ich habe in dem Traum den ganzen Süßigkeiten Schrank meiner Eltern leer gefressen. Nein, nicht gegessen, ich habe gefressen. schreckliches Gefühl. Ich bin wach geworden und ... das Gefühl kennen wir wahrscheinlich alle. Aber ich habe heute in einem Piercing Studio angerufen und ich kann Samstag mein neues Piercing stechen lassen. Lippenpiercing. Ich freue mich da richtig drauf un mein Kumpel wird mich begleiten. Auch bei meinem Zungenpiercing war ich damals nicht alleine.
So das zu mir. :D

Wie geht es dir denn heute? Ich war gestern übrigens noch auf einem Geburtstag, weshalb ich gestern nicht mehr geantwortet habe. Sonst hätte ich das noch getan. :)

LG Knuffeline <3

_________________
Leb jeden Tag als wäre es dein letzter!
Veni Vidi Vici! Ich kam, ich sah, ich SIEGTE!


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich bin wieder da ....
BeitragVerfasst: Do Jan 10, 2019 18:09 
Benutzeravatar

Alter: 29
Registriert: 28 Nov 2018
Beiträge: 11
huhu

klingt nach einer harten aber gesunden Lösung. Irgendwann kann man auch einfach nicht mehr, unabhängig davon ab man seine Schwester liebt oder nicht. WEIL ich sie liebe, habe ich es jahrelang versucht und an der Hoffnung festgehalten. Aber es war so als würden wir beide ins Auto steigen und losfahren wollen, aber sie ist allein eingestiegen und ich hab mich versucht an der Stoßstange festzuhalten aber irgendwann tut es einfach zu weh und man lässt los. Meine Tür wird für sie immer offen stehen. Sie kann immer das Gespräch zu mir suchen und ich werde sie nicht abweisen. Ich habe mir selbst geschworen, dass ich zumindest zuhören werde. Aber ich klammere mich nicht mehr an eine Option, die mehr als unwahrscheinlich ist und obendrein auch noch auf dem Weg dahin so unglaublich schmerzhaft. Vielleicht braucht sie das leid wer weiß. wir waren jedenfalls alle da und haben ihr die Hand gereicht. Sie hätte nur zugreifen müssen. …. Letze Woche habe ich sie symbolisch beerdigt ,...ich hatte das Gefühl ich brauchte das. Einmal habe ich meine Trauer so richtig zugelassen und dachte ich höre nie wieder auf zu weinen aber jetzt geht es besser. Es war gut einen Schlussstrich zu ziehen.


Aber bei dir hören sich die Wendungen ja richtig klasse an ! Wie lange kennt ihr euch denn schon ? behandelt er dich auch gut ? … Wenn nicht kommt die gute alte Julia nd legt ihn übers Knie :P

Von einem FA geträumt ist nicht einen FA gehabt :-* also, supi Fortschritte ! Weiter so ! Und ja ich kenne das Gefühl … nicht schön aber mir half es immer wenn ich mir dann ins Gedächtnis gerufen habe, dass es nur ein Traum war .. Kannst du dir denn erklären, warum du diesen Traum hattest ?

Und mit einem frischen Lippenpiercing UND einer neuen Liebe ist es doch gleich viel schwerer rückfällig zu werden oder ;)


Bei mir kehrt langsam Ruhe ein . ich muss mich jetzt wirklich auf mein Studium konzentrieren, die Prüfungen stehen an, weshalb ich auch nicht ganz so regelmäßig antworten kann, wie ich es gern würde ;) Die Uni ist gerade eine willkommene Ablenkung. Den Rest hatte ich ja oben schon genannt...

Liebe Grüße

_________________
Hic Rhodus, hic salta!


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich bin wieder da ....
BeitragVerfasst: Do Jan 10, 2019 20:57 
Benutzeravatar

Alter: 22
Registriert: 23 Aug 2013
Beiträge: 284
Wohnort: Köln
Hey :)

Ja klingt hart, ist es auch. Sie hat mich zu oft verletzt, als das bei mir für sie die Türen noch offen stehen könnten. Wie ich gehört habe, ist sie jetzt in der Klinik. Mal schauen was danach passiert.

Das mit deiner Schwester klingt aber auch echt hart und definitiv nicht einfach. Manchmal ist es besser für sich selbst einen Schlussstrich zu finden. Es kann ja nicht ewig so weiter gehen oder? Vielleicht hilft dir das auch, dich besser von der ganzen Sache zu distanzieren. Ich drücke dir alle Daumen. Auch die meines Sohnes :*

Tjaaaa Liebe, Piercing ... klingt nach Glück. Da sind einige Dinge noch mit im Spiel. Aber die anderen Dinge sind mir mittlerweile Egal. Soll es doch jeder erfahren. Ich will das ich glücklich bin, das mein Sohn glücklich ist und nicht andere Menschen denen ich so gut wie egal bin. Er scheint auch relativ glücklich mit der Situation zu sein. Aber er hat des öfteren mal erwähnt, dass er glücklicher Single ist. Ist jetzt auch eine Weile her, aber ich weis halt nicht ob da eventuell etwas festeres draus werden könnte. Ich muss ehrlich gestehen, das liegt ganz bei ihm. :oops:
Aber ich genieße es. Das ist die Hauptsache und er tut mir gut. :D
Ich mein, wie kann etwas so gut tun und nicht richtig sein? Es muss doch richtig sein, wenn es sich so gut anfühlt. Es gab schon einige Männer in meinem Leben. Ich habe mich öfter schon verliebt. Aber gleichzeitig noch nie so vertraut.
Es wäre hart für mich, wenn er das beenden würde. Allerdings brauche ich mir darüber noch keinen Kopf machen, weil das derzeit nicht zur Debatte steht.
Ich schreibe mich wieder um Kopf und Kragen ... hahaha
Etwas peinlich? Ja .. ist es.

Egal nochmal zu dir, wie sieht es denn bei dir mit dem Essen aus? Alles gut soweit?
Zu deiner Frage was den Traum ausgelöst haben könnte: Ich weis es ehrlich gesagt nicht. Ich habe keine Ahnung. Süßes esse ich auch nur ganz selten und wenig. Vielleicht deshalb? Ich stand in Köln auch öfter vor dem Schrank und habe mich teilweise zusammengerissen nicht in einen FA zu verfallen. Aber mit Süßigkeiten hatte ich das sowieso noch nie so, dass ich dadurch einen FA hatte. Eher mit Deftigen Essen.

Wie geht es dir? WIe läuft das Studium und hast du jemanden dem du dich so anvertrauen kannst?

Ganz liebe Grüße aus Bremen, deine Knuffeline <3

_________________
Leb jeden Tag als wäre es dein letzter!
Veni Vidi Vici! Ich kam, ich sah, ich SIEGTE!


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich bin wieder da ....
BeitragVerfasst: Fr Jan 11, 2019 7:45 
Benutzeravatar

Alter: 29
Registriert: 28 Nov 2018
Beiträge: 11
Guten Morgen Knuffeline,

hmm.. leichter ist es auf jeden Fall .. in gewisser Weise zumindest. Gleichzeitig habe ich ein schlechtes Gewissen, sie im Stich zu lassen. Aber was soll ich tun, wenn sie sich nicht helfen lassen möchte und lieber an einer kranken und völlig kaputten, ausweglosen Situation festhält, statt meine / unsere Hand zu nehmen und sich ein neues Leben aufzubauen ? Ich kann ihr aber nicht helfen und nicht für sie da sein, wenn ich mich in eine Co-Abhängigkeit zu ihr begebe. Dann wäre ich nur Teil ihrer kranken Welt und könnte es dann erst Recht vergessen, sie da rauszuholen. Also lass ich es jetzt einfach. Ich weiß auch nicht ob das Vertrauen jemals wieder so wäre, wenn sie zurückkäme. Beim ersten Mal war es schon hart aber jetzt .. sie ist damals kurz aufgetaucht aus ihrer Depression und wollte sich von allem befreien, was ihr nicht guttun und natürlich war ich da und wollte helfen. Ich hab mich wahnsinnig gefreut sie wieder zu haben, auch wenn es ihr nicht gut ging aber sie war wieder sie selbst ! Und dann von heute auf Morgen ist sie wieder abgetaucht, ohne Vorwarnung und ohne Anzeichen ( zumindest für mich nicht ersichtlich ) Selbst wenn sie wiederkommt, wer sagt mir dass es nicht wieder so sein wird ? Kann man überhaupt eine gesunde Beziehung aufbauen, wenn man 24/7 Angst hat, dass es wieder passiert ? Jedenfalls ich habe die Reißleine gezogen, was mein Freund nicht schafft bei seiner Familie. Seit seine Mutter gestorben ist rotiert er nur noch und bekommt eigentlich nichts auf die Kette. Sein Bruder, obwohl er älter ist, verkriecht sich und kümmert sich um gar nichts mehr. Sein Vater ist Pflegefall, mit zunehmender Demenz und mein Freund glaubt, dass alles allein meistern zu müssen/ zu können. Ich habe es ihm schon mehrfach gesagt, dass es so weder für ihn noch für seinen Vater zumutbar ist und eine Pflegeeinrichtung vielleicht Sinnvoller wäre, allein schon damit er in WÜRDE altern kann. Auch wenn sich mein Freund in diesem Punkt verständig zeigt tut er in diese Richtung NICHTS ! Er will es denke ich nicht wahrhaben und klammert. Das war vorher schon so, auch als seine Mutter noch lebte. Er ist wieder zuhause eingezogen, weil er der Meinung war, sich um seine Eltern kümmern zu müssen. Klar die Familie ist wichtig, und natürlich sollte im Alter jemand da sein, aber das eigene Leben derart hinten anzustellen und so sehr an den Eltern zu klammern ist nicht normal !! Oder sehe ich das zu eng ? Bin ich Böse in diesem Stück ? Ich weiß es wirklich nicht . Ich möchte halt, dass er sein Leben auf die Kette bekommt. Er redet immer davon, dass er eine Familie gründen möchte und Haus mit weißem Gartenzaun bla bla .. ja klingt super bin dabei ! Aber wo sollen die Kinder großgezogen werden ? in seinem alten Kinderzimmer ? Auf keinen Fall ! Ich gehe nichts festes mit einer Person ein, die offensichtlich völlig unselbstständig ist .. Bin ich da zu rational ? So bin ich eigentlich nicht .. ich bin eigentlich ein sehr gefühlsbetonter Mensch, aber wenn man so oft auf die Nase gefallen ist wie ich, und so hohes Lehrgeld bezahlt hat wie ich, denkt man vorher 3x mal nach, bevor es wieder passiert.

Sorry ich plappere :oops: .. das wollte wohl endlich raus ..

Warum ist dein Umfeld denn gegen den neuen Partner ? Nennen sie da konkrete Gründe ?
Also ich sag es mal so. Gut ist erstmal per se was einem guttut. Egal was andere sagen. Aber wenn die Leute immer wieder die selben Einwände vorbringen, lohnt sich zumindest mal das Reflektieren, warum sie das sagen.. Meiner Erfahrung nach zumindest... Hier mal ein kleines Beispiel.
Du weißt ja, dass ich aus einer sehr oberflächlichen, versnobten Welt komme, mit der ich eigentlich so gar nichts anfangen kann. Meine Welt sind die Bücher, die juckt es nicht, dass ich gerade ein Hardrock Café Shirt und eine Jogginghose anhabe... Als ich dann damals meinen Ex kennenlernte, waren alle dagegen. Ich dachte erst, sie meckern so, weil er sich auf den Weihnachts- Familienfotos nicht so gut macht ( ja das ist Sarkasmus ) und deswegen nach Gründen suchen um es schlecht zu reden. Anfangs hat er mich sehr glücklich gemacht, aber mit der Zeit musste ich erkennen, dass mein Umfeld doch Recht hatte und mich eigentlich nur schützen wollte. er war verlogen und hat mich auf so ziemlich jede Weise betrogen, auf jede Art wie ein Mensch nur von einem anderen hintergangen werden kann. … Also ja es lohnt sich den Kopf einzuschalten. Wenn dein Freund sagt, dass es glücklicher Single ist, hör zu ! Er sagt es nicht ohne Grund! Wenn er glücklicher Single ist, wird er sich keine Frau mit Kind ans Bein binden ! Das würde ja einer Familie gleichkommen, was so ziemlich genau das Gegenteil von "glücklicher Single" ist. Ich möchte dir damit wirklich nicht wehtun und wenn ich das tue, tut es mir aufrichtig leid ! Ich möchte nur verhindern, dass du dich samt Kind in etwas verrennst. Du hast deinem Sohn gegenüber eine Verantwortung. Schlimm genug wenn wir uns allein ins Unglück stürzen aber mit Kind ist das inakzeptable. Vielleicht redest du einfach mal mit ihm, wie er sich das konkret vorstellt und dann hör auch genau zu was er sagt. Viele Frauen neigen dazu, zwar zu hören was der Partner sagt aber dann der Meinung sind, dass es nur ein Phase ist und sie ihn schon umerziehen werden .. NEIN ! Das klappt so gut wie NIE. Aber vielleicht deute ich das auch alles falsch ?


Mit dem Essen läuft es echt gut... Seit Wochen jetzt wieder stabil wie es scheint war es wirklich nur ein "Ausrutscher" .. hoffen wir es mal. Vielleicht hat dir dein Unterbewusstsein etwas damit sagen wollen ? Oder hat sich so sehr an die ES gewöhnt, dass es jetzt danach ruft ? Wie dem auch sei, es ist gut, dass es NICHT so war ! Da kannst zu stolz auf dich sein :-*

So jetzt muss ich aber zur Uni. Hab einen schönen Tag

Julia

_________________
Hic Rhodus, hic salta!


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich bin wieder da ....
BeitragVerfasst: So Jan 13, 2019 23:22 
Benutzeravatar

Alter: 22
Registriert: 23 Aug 2013
Beiträge: 284
Wohnort: Köln
Huhu, entschuldige das ich erst jetzt antworte.
Hatte die letzten Tage viel um die Ohren und nicht so wirklich den Kopf dafür.

Das mit deiner Schwester erstmal, ist echt hart. Aber ich finde es sehr gut das du es niederschreist und es raus lässt!
Manche Dinge müssen einfach raus. Manchmal ist es Besser es raus zu lassen. Das gibt Entlastung und man steht nicht mehr alleine da. Man hat dann jemanden der einem zuhört. Hier wirst du mit Sicherheit immer ein Offenes Ohr finden, auch wenn es "nur" meins ist. :)
Ich habe es gerne gelesen, weil es voller Emotionen steckt. Ich konnte mich richtig dort hinein versetzen und es ist gut, wenn du es auch mal los wirst.
So wie du geschrieben hast, das musste einfach mal raus. Alles braucht Luft und soll auch mal frei sein,
Wie fühlst du dich denn jetzt, wo du es raus gelassen hast? Ist es ein gutes Gefühl?
Bei mir ist es immer befreiend. Nur nicht so, wenn es keiner gelesen hat. :lol:
Ich für meinen Teil, teile der Welt wahrscheinlich zu viel mit. Aber es hilft mir, nicht komplett den Boden unter den Füßen zu verlieren.

Zu dem Kerl. Der ist voll doof. Richtiger Blödmann und ich komme gar nicht damit klar, was er will. (ja Ironie)
Er ist ein Wundervoller Interessanter Mann. Ich würde gerne in seinen Kopf schauen um zu sehen, was genau da vor sich geht. Ich bin verrückt nach ihm und da kann kommen wer will, das wird sich nicht ändern.
Es gibt allerdings auch nur eine Person die was dagegen hat. Obwohl sie nichts davon weis, einen Freund hat und sogar verlobt.
Sie war nie mit ihm zusammen, deswegen lasse ich mir von ihr sicher nicht sagen was anbach ist.
Ich habe dieses Wochenende so viel gelernt. Habe die Kindliche Neugier wiederentdeckt. Wenn es schief geht, ja dann ist das so. Das sind Erfahrungen, wenn man sie nicht gemacht hätte, würde man sich immer fragen "Was wäre wenn". Das möchte ich nicht. Ich möchte niemals in meinem Leben etwas bereuen. Ich war auch das ganze Wochenende K* frei und habe gegessen was mir vors Gesicht kam! Da waren so gute Sachen bei! Hast du schon einmal Käsetortillas gegessen?
Hier in Bremen gibt es einen Laden, der hat Kölsch! Man kann sich tatsächlich Kölsch bestellen. :O Die haben dort auch Rheinische Gerichte. *-* Ich habe mir erstmal Sauerbraten mit Rotkohl und Knödeln bestellt! Den Rest habe ich mir einpacken lassen.
Dieses Wochenende hat mir so viel gebracht. Egal wo ich bin, ich weis wer ich bin!
Ich weis wer ich bin!!!
Ich bin die verrückte kleine Dame mit den Wurzeln in Köln, den Rheinland und all seinen Vorzügen als auch den Nachteilen. Ich bin Svenja. Ich bin eine Starke Frau, die ihre Entscheidungen nicht von anderen Abhängig macht! Egal wo ich bin, ich bin ein offener Mensch und finde immer Kontakt! Ich bin niemals alleine. Egal wie Einsam ich mich fühle, ich bin nie alleine!
Ich bin erfüllt mit Neugier. Ich bin verspielt und ich bin einfach ich.
Egal was in Zukunft passiert, ich will einfach ich bleiben. Mit allem drum und dran.
Ich liebe mein Leben, will es nicht weiter zerstören mit Dingen die so unwichtig sind! Ich will trotzdem nicht wieder zunehmen, aber nach und nach will ich trotzdem anderes Essen probieren. Neues Probieren.
Vielleicht ist er der Perfekte Mann für mich, vielleicht auch nicht! Ganz egal was kommt, er hat in mir geweckt was lange verstorben schien. Ich werde alles auf mich zukommen lassen und weiter gegen den Strom schwimmen.
Ich bin keine 0815 Frau. Ich bin besonders, ich bin einzigartig und ich bin es Wert dieses Leben genießen zu dürfen! :D

Habe mir übrigens ein Piercing stechen lassen gestern. Ein Lippenpiercing. Es steht mir wirklich gut, genauso wie ich mich fühle.
Vielleicht sind es die Tabletten, aber es ist wichtig das ich an mich glaube. Ich werde das schaffen. Genauso wie ihr alle!
Und liebe Julia, ich habe mich in keinem Moment angegriffen gefühlt. :* Nur damit du das weist. Ich bin eine Erwachsene Reflektierte Person und kann, wenn gute Gründe vorliegen, auch sehen ob es wirklich so ist. Gut auch nicht immer, aber Probieren geht über studieren. In diesem Fall ist es wirklich nur eine Person die dagegen ist.
Achso und mein Sohn ist das erste woran ich denke. Er ist der größte Schatz meines Lebens, das kleinste größte Geschenk was mir zu Teil wurde. Ich werde alles dran setzen, dass es ihm gut geht. Aber damit es ihm gut geht, muss es auch mir gut gehen. Egal was geschieht. Ich mache uns beide Glücklich, wenn ich glücklich bin und auf sein Wohl achten kann. :)
Und das tue ich. Gut das tue ich auch, wenn ich unglücklich bin. Denn er ist das wertvollste was ich jemals haben könnte.

Ich freue mich über weiteren Austausch. Ich hoffe du nimmst mir nichts Krumm, wenn etwas falsch rüber kommt, dann schreib es und ich versuche es klar zu stellen! :)
Denn es ist auch nichts böse gemeint.

LG Knuffeline (Kleine Svenja)

_________________
Leb jeden Tag als wäre es dein letzter!
Veni Vidi Vici! Ich kam, ich sah, ich SIEGTE!


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Ich bin wieder da ....
BeitragVerfasst: Do Jan 17, 2019 15:43 

Registriert: 06 Nov 2018
Beiträge: 11
Hallo,

Ich liege gerade am Bett neben einem schnurrenden Blau- so ist das beantworten am schönsten:) .
Mir geht es gerade sehr gut. Ich habe mir heute ein lange ersehntes Tattoo stechen lassen. Und jetzt dann mache ich mir einen schönen Tag mit Wodka. Ich trinke zu oft.hattest du jemals in die Richtung Erfahrungen?


Ach, das Buch kenne ich (Sophies welt), habe es allerdings nie fertig gelesen.das orangenmädchen dafür sehr oft!interessierst du dich für Philosophie? Ich habe es eine Zeitlang studiert.Arbeitest du neben dem Studium bzw. welchen Berufswelt willst du nach dem Studium gehen? Also ich lese alles außer >>frauenliteratur<<(wahnsinnig sexistischer ausdruck) und liebesromane.momentan lese ich sehr viel Fachliteratur zum Thema Psychologie.und jugendromane über psychische Probleme.da gibt es viel mehr Literatur und zudem finde ich dass die Dinge lebensnaher beschrieben werden, ohne viel unnötiges Drumherum.sonst gerne Bücher die von anderen Leben erzählen, Lyrik, Briefwechsel und jedes Buch das eine individuelle eigene Sprache aufweist. Ich liebe das (sehr unbekannte) Buch Kirschholz und alte Gefühle. Ein Buch muss einen Zauber in sich tragen.fantasy mag ich aber gar nicht. Kennst du Bruno Schulz? Alle Vergleiche mit Kafka hinken, er ist tausendmal besser.

Ach schön.Du bist aus Deutschland oder?Ich bin aus Österreich.

Das mit der Seefrau klingt toll!gibt es Möglichkeiten diesen Wunsch in irgendeiner Form umzusetzen?

Alles alles Liebe und schöne januartage!


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 14 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
homac.at - Webdesign aus Wien - Weblösungen & Internetapplikationen
ryp - rentyourpage - schnell und günstig zur eigenen Homepage samt Domain und mobiler Webseite
phalb - das Online Photo und Media Album - auch für mobile Endgeräte
mwsb - mobile website builder - der schnelle Weg zum mobilen Webauftritt
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Portal by phpBB3 Portal © phpBB Türkiye