Aktuelle Zeit: Di Apr 23, 2019 1:55

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Anmelden
Benutzername:


Passwort:


automatisch einloggen
verstecke mich


Spenden


Wer ist online?
total:0

registriert:0
versteckt:0
Gast:0

Der Besucherrekord liegt bei 524 Besuchern, die am Do Okt 25, 2018 14:44 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Werbung

verlinke uns
Gerne kannst Du bulimie.at - das Forum verlinken. Einfach den folgenden HTML Code benutzen:



Suche



erweiterte Suche

Das Team
Administratoren
mac
Moderatoren
Bibi
blueberry
Caruso
Colourful
equilibre
hermelin
Hirngespinst
JaneDoe
Jersey
joliana
mariella
Peter_B



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Jan 29, 2019 11:13 

Registriert: 29 Jan 2019
Beiträge: 3
Hallo erstmals :mrgreen:

Ich habe jetzt seit gut 3 Jahren mit der ES zu kämpfen.
Anfangs wars ja erst nur das kontrollieren was gegessen wird bis ich fast nichts mehr essen konnte (Orthorexie / Anorexie).
Zu dieser Zeit hab ich übermenschlich viel Sport getrieben.... Als dann der Winter kam und ich desshalb nicht mehr laufen ging und mein Körper nach Essen schrie, machte ich die bekanntschaft mit der Bulimie.
-->
Mein Problem ist es zur Zeit dass ich entweder fast nichts esse und dann logischerweise wieder einen extremen Essensdruck verspüre (FA), oder dann sag ich mir okey, iss was, iss das wonach dir der Sinn steht, iss genug, du brauchst das.
Aber ich werde nicht satt.... Ich kann soooooooo viel essen und ich werde nicht satt :(
Das macht mich dann fertig und schwups is alles wieder umsonst und beim alten...

Ich kann mir ja gut vorstellen dass mein Körper ausgehungert ist und er das Essen braucht, und er braucht viel! Aber ich komm mit den unmengen nicht klar...

Hat jemand Erfahrungen oder Tipps für mich?


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Jan 30, 2019 17:23 

Registriert: 10 Okt 2012
Beiträge: 145
regelmäßig und ausreichend essen (nicht zu wenig, aber auch nicht zuviel), orientiert am 1x1 der küchenfee und nach den mahlzeiten ritualisiert ablenken

und das ganze laaange aushalten, mehrere monate, fokussiert aufs ziel (eßstörung loslassen) und
sich von rückfällen, bald nur noch vorfällen nicht beirren lassen
trotz rückfällen/vorfällen normal weiteressen


hast du mal therapie gemacht? hintergründe müssen natürlich auch aufgearbeitet werden


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Feb 07, 2019 10:19 

Registriert: 29 Jan 2019
Beiträge: 3
Nun ich versuch wirklich gut zu essen, nur manchmal verfall ich dann in einen Rausch... :/
Ich bin Koch.... ich weis viel zu viel über die Ernährung...
aber es macht mich fertig, wenn ich seh dass ich nach einer normalen Mahlzeit nicht das geringste sättigungsgefühl verspüre. Aber vielleicht ist mein Magen so extrem ausgedehnt dass er das braucht/will ...
Meine FA's bestehen auch nicht aus Chips und Schokolade sondern z.B Nüsse, Gemüse, Kartoffeln, Brot oder Teigwaren... aber halt einfach viiiiel zu viel :(
Ich fühl mich irgendwie erst satt wenn der Bauch weh tut...

Das mit dem ablenken nach dem Essen funktioniert manchmal, versuche danach immer Yoga zu machen.
Aber es ist mega anstrengend immer an essen - nicht essen, kalorien - kalorien verbrennen zu denken.... das kann nicht der lebensinhalt sein..

Ja ich war mal bei einer psychiaterin, aber nur 3mal. denn was wir "herausgefunden" haben weis ich alles schon... ich weis genau was früher passiert ist und wo die auslöser liegen, aber ich weis nicht wie mit der jetzigen situation umgehen. ich versuche so gut es geht mir "gute" angewonheiten anzutrainieren.


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Feb 09, 2019 16:16 
Benutzeravatar

Alter: 109
Registriert: 02 Mär 2009
Beiträge: 3657
hallo

schöner name

es ist doch schon mal was wenn du dir darüber im klaren bist wo die auslöser liegen.
aber das ganze ist so komplex- vielleicht wäre es gut mit jemandem diese auslöser zu "zerreden"
sie anzuschauen und daran vorbeizuziehen

koch ist ein toller beruf-wäre aber nichts für mich.. wäre ich täglich damit konfrontiert wäre ich wohl schon tot-haha..
war das dein traumberuf?

lg

_________________
"Sie hatte kein eigenes Leben. Sie existierte bloß. Sie hatte keine Hoffnung, keinen "Antrieb", keine Bedeutung für sich selbst. Sie fühlte, wie sie sagte, daß "sie" unlängst "geradewegs untergegangen" war...


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
homac.at - Webdesign aus Wien - Weblösungen & Internetapplikationen
ryp - rentyourpage - schnell und günstig zur eigenen Homepage samt Domain und mobiler Webseite
phalb - das Online Photo und Media Album - auch für mobile Endgeräte
mwsb - mobile website builder - der schnelle Weg zum mobilen Webauftritt
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Portal by phpBB3 Portal © phpBB Türkiye