Klinik, Haustier weg?

#1
Hallo zusammen,

nach 6 Jahren Bulimie (zum 2.Mal) habe ich mich endlich dazu entschieden, in eine Klinik zu gehen. Zuvor war ich bereits in therapeutischer Behandlung, habe gute Fortschritte gemacht..wir rechnen mit 6-8 Wochen Aufenthalt.

Nun treibt mich ein peinliches Thema um bzw andere empfinden es sicherlich als das geringste Problem..ich habe seit einem halben Jahr einem kleinen Kater, der wild und extrem verängstigt zu mir kam..
Nun soll sich die Vermieterin um ihn kümmern und wir üben gerade schon, dass er sich von ihr füttern evtl sogar anfassen lässt.

Ich habe ein extrem schlechtes Gewissen, fühle mich völlig egoistisch und wie eine Raben-Katzenmama. Sicher ist das übertrieben, aber er liegt mir halt so am Herzen, hat mir viel Trost in dunklen Stunden gespendet. Ich hab solch eine Angst, dass er weg läuft :cry:

Kann mir jemand von seiner Klinik-Haustier-Geschichte erzählen?

Re: Klinik, Haustier weg?

#2
den titel verstehe ich nicht im zusammenhang mit dem text? überlegst du, das tier wegzugeben?

ich nahm mir eine katze, da war die klinik-odyssee noch nicht beendet
ging dann in den folgejahren nochmal in die Klinik, 3 monate, 2 Monate, 1 monat
die katze kam zu meinen Eltern, hat gut geklappt immer

Re: Klinik, Haustier weg?

#3
Hey, vielen Dank für deine Antwort!

Nein, ich meinte mit dem Titel eher meine Sorge, mein Tier könnte nach meiner Rückkehr "weg", also abgehauen sein.

Mein Kater ist eben leider so ein Problemfall..er ist wahnsinnig ängstlich, lässt sich von niemand anfassen, von mir erst nach Monaten der Gewöhnung..
Ich bin froh, dass er in der Wohnung bleibe kann, meine Vermieter von oben drüber kümmern sich dann. Idealer geht es nicht, mein Knackpunkt ist wirklich, dass er denken könnte, ich käme nicht wieder und deswegen abhaut..

Re: Klinik, Haustier weg?

#4
Ich find die Lösung wahnsinnig suboptimal.
Dein Kater ist dann den ganzen Tag alleine; die Vermieter kommen vielleicht 2, 3 mal am Tag und füttern ihn - aber 98 % des Tages ist das Tier mutterseelenallein in der Wohnung, langweilt sich zu Tode, hat niemanden, der ihn streichelt, der einfach da ist... Wäre ich du, ich würde mir eine andere Lösung überlegen. Katzenpension? Leute, die eine große Tierliebe, Geduld und Zeit haben und die den Kater an sich gewöhnen könnten?

Re: Klinik, Haustier weg?

#5
oh je, das hatte ich auch nicht herausgelesen, daß er in der wohnung verbleiben soll

finde ich auch gar nicht gut für so eine lange zeit

wie lang ist es noch hin bis zum klinikaufenthalt? nochmal verstärkt rumfragen (lassen), ob jemand jemanden kennt, der ihn nehmen könnte
Zuletzt geändert von ImLikeABird am Fr Jun 28, 2019 21:47, insgesamt 1-mal geändert.
cron