Aktuelle Zeit: So Aug 18, 2019 23:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Anmelden
Benutzername:


Passwort:


automatisch einloggen
verstecke mich


Spenden


Wer ist online?
total:0

registriert:0
versteckt:0
Gast:0

Der Besucherrekord liegt bei 524 Besuchern, die am Do Okt 25, 2018 14:44 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Werbung

verlinke uns
Gerne kannst Du bulimie.at - das Forum verlinken. Einfach den folgenden HTML Code benutzen:



Suche



erweiterte Suche

Das Team
Administratoren
mac
Moderatoren
Bibi
blueberry
Caruso
Colourful
equilibre
hermelin
Hirngespinst
JaneDoe
Jersey
joliana
mariella
Peter_B



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Fr Nov 26, 2010 18:49 
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 18 Jul 2010
Beiträge: 371
Hab heute in den Nachrichten gelesen, das ein Hund ein Baby tödlich gebissen hat.
Die Großmutter sei mit Baby im Arm im Garten gestützt, das baby fiel und die zwei Hunde kamen gerannt und der eine Biss das Baby.

Eine schreckliche, grausame Geschichte.. die Familie tut mir von Herzen leid.
Es wurden beide Hunde daraufhin getötet. Ich will hier nichts runter reden, doch ein Hund ist immer ein Tier, dessen MUSS sich jeder Halter im Klaren sein. Für den Hund sag das baby wahrscheinlich wie ein kleines Bündel aus, er sah das doch noch gar nicht als Menschen an! Muss er deswegen sterben?? Und auch der andere Hund, der gar nicht biss??

Wie kann es sein, das so über ein Tierleben entschieden wird? Klar gibt es die Viehzucht für unsere Nahrung, Wildtiere dürfen begrenzt geschossen oder gefangen werden, doch das finde ich, geht zu weit.

Die Hunde mussten sterben, weil sie sich Arttypisch verhielten, vielleicht kommen faktoren wie falsche Haltung dazu.. doch waren sie deswegen bösartig???

Mir macht das ziemlich Gedanken, hab gegoogelt, und es ist durchaus üblich einen Hund, bereits nach einem Biss (muss ja nicht das schlimmste geschehen) einzuschläfern...

Wie denkt ihr darüber?

_________________
ich kann nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird.
aber es muss anders werden,
wenn es gut werden soll.


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Fr Nov 26, 2010 19:09 
Würdest Du denn einen Hund (be)halten, der ein Baby, bzw. Dein Baby totgebissen hat??? Also ich hab auch einen Hund und bin weß Gott hundefanatisch, aber bei sowas hörts auf...
Ich mein wir reden hier weder vo einem Hund, der geärgert wurde und so irgendwas falsch interpretieren konnte, noch von nen Schnapper ins Hosenbein. Dieser Hund hat ein auf dem Arm einer Frau befindliches Baby getötet, nachdem es kurz runterfiel...und das ist ganz sicher alles aber kein arttypisches Verhalten eines Hundes!


Zuletzt geändert von Nads am Fr Nov 26, 2010 19:13, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Sa Nov 27, 2010 8:03 
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 18 Jul 2010
Beiträge: 371
Hi Nads,

hm ich glaube du hast wirklich recht... mich hat es nachdenklich gemacht, da oft auch die genauen Begebenheiten nicht betrachtet werden, Haltung, Umstände etc..

Im konkreten Fall, wie dem mit dem Baby könnte ich wohl keine sekunde länger mit dem Hund aushalten.
Das Beispiel ist extrem, hatte es halt gestern grad gelesen.

Doch leider genügt den menschen oft ein geringerer Grund, einen Hund als "Böse" einzustufen und ihn darauf hin einzuschläfern... ohje und wenn ich mich jetzt reinsteiger und von Tierschutz anfange sprengt das den Rahmen... :shock:

Grüße :)

_________________
ich kann nicht sagen, ob es besser wird, wenn es anders wird.
aber es muss anders werden,
wenn es gut werden soll.


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Sa Nov 27, 2010 10:13 
Benutzeravatar

Alter: 33
Registriert: 08 Mär 2009
Beiträge: 1896
ich kenne sogar jemanden, der als baby oder kleinkind von einem hund angegriffen wurde!! er hat u.a. sehr extreme narben im gesicht. ich habe ihn mal gefragt woher er das hat und er hatte zum glueck kein problem zu erzaehlen!
er mag sogar hunde immer noch!!!!!!! :shock:
der hund wurde auch eingeschlaefert...

_________________
Enemies
They stick to my head
They run with my feet
I'm doomed to be bad


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Sa Nov 27, 2010 10:33 
Ich würde mal sagen: Keiner von uns war dabei. Keiner kennt den Hund. Wäre ich dabei gewesen, hätte ich vermutlich sagen können, was der Fehler war.

Jedenfalls habe ich noch keinen Hund erlebt, der ohne Grund und ohne Warnung (und sei es ein Blick) gebissen hat.


Link
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Sa Nov 27, 2010 13:13 
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 23 Jul 2005
Beiträge: 8622
Wohnort: Austria
aire hat geschrieben:
Jedenfalls habe ich noch keinen Hund erlebt, der ohne Grund und ohne Warnung (und sei es ein Blick) gebissen hat.


geh, blödsinn.
wie oft hört man, dass hunde plötzlich - wie aus dem nichts - auf menschen losgehen und diese sogar töten.
hunde sind eben tiere und auch unberechenbar!

_________________
*
This Is The Life - Amy Mcdonald

*
Lucky - Jason Mraz ft. Colbie Caillat


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Sa Nov 27, 2010 13:27 
Benutzeravatar

Registriert: 08 Jan 2005
Beiträge: 8750
"wie aus dem nichts"
da da Niemand war,der sich mit Hunden auskannte!

Jani

_________________
ich bin kein Opfer!!!

wer soll die Antwort wissen,wenn nicht Du?
von "Jan Eisklar"

Die wirkliche Macht haben Jene,die nichts mehr zu verlieren haben


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 16:58 
Danke Jani. Wir alle wissen doch, dass die Presse Quatsch schreibt. Habt ihr mal einen Artikel in der Zeitung gelesen, wo ihr selbst zitiert wurdet oder so? Wie viele Verdrehungen waren da drin? Also. Außerdem, Menschen sind auch unberechnenbar. Schläfert die deswegen jemand ein? Wer sind diese Menschen, die sich anmaßen, über Leben und Tod zu entscheiden, bloß, weil es "nur" ein Tierleben ist? Auch ein Hund hat (vermutlich) nur dieses eine Leben.


Zuletzt geändert von aire am So Nov 28, 2010 16:59, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 18:52 
Ich habs selber schon gesehen und zwar dienstlich. Aber wahrscheinlich dichte ich mir das auch zusammen....echt...welch "Frechheit" einen Hund einzuschläfern, der ein Kind tot beisst.. Beieindruckender Beitrag, Aire!Ganz großes Kino! Ich wünsch Dir dann mal lieber, dass Du sowas nie sehen musst und diese Meinung sicherheitshalber behalten kannst!


Link
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 19:01 
Nads hat geschrieben:
Ich habs selber schon gesehen und zwar dienstlich. Aber wahrscheinlich dichte ich mir das auch zusammen....echt...welch "Frechheit" einen Hund einzuschläfern, der ein Kind tot beisst.. Beieindruckender Beitrag, Aire!Ganz großes Kino! Ich wünsch Dir dann mal lieber, dass Du sowas nie sehen musst und diese Meinung sicherheitshalber behalten kannst!


Gut, dann merke ich mir, dass Deine oh-so-viel bessere Devise ist, Leid mit noch merh Leid zu begegnen. Von "Frechheit" habe ich ürigens nirgendwo geredet.

Für einen Mod enimmst Du Dich gerade auch ziemlich daneben. Ich habe nur meine Meinung geschrieben. Die musst Du ja nicht teilen. Ich entschuldige Dein Verhalten mal damit, dass Du gerade schwanger bist und diese typischen Mutterinstinkte kriegst, die Dich alles nieder machen lassen wollen, was Dein Kind mal ansatzweise gefährdet könnte. Inklusive mich und meine Meinung zu Hunden.


Link
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 21:19 
Benutzeravatar

Alter: 31
Registriert: 23 Jul 2005
Beiträge: 8622
Wohnort: Austria
aire hat geschrieben:
Nads hat geschrieben:
Ich habs selber schon gesehen und zwar dienstlich. Aber wahrscheinlich dichte ich mir das auch zusammen....echt...welch "Frechheit" einen Hund einzuschläfern, der ein Kind tot beisst.. Beieindruckender Beitrag, Aire!Ganz großes Kino! Ich wünsch Dir dann mal lieber, dass Du sowas nie sehen musst und diese Meinung sicherheitshalber behalten kannst!


Gut, dann merke ich mir, dass Deine oh-so-viel bessere Devise ist, Leid mit noch merh Leid zu begegnen. Von "Frechheit" habe ich ürigens nirgendwo geredet.

Für einen Mod enimmst Du Dich gerade auch ziemlich daneben. Ich habe nur meine Meinung geschrieben. Die musst Du ja nicht teilen. Ich entschuldige Dein Verhalten mal damit, dass Du gerade schwanger bist und diese typischen Mutterinstinkte kriegst, die Dich alles nieder machen lassen wollen, was Dein Kind mal ansatzweise gefährdet könnte. Inklusive mich und meine Meinung zu Hunden.



ich packs grade gar nicht. aire, überlegst du eigentlich, bevor du solche dinge schreibst? ich finde das ein hartes stück. muss nads da vollkommen recht geben. soll man zusehen, wie so ein tier noch ein paar andere kinder zerfleischt, ehe man etwas unternimmt? ja klar!
diese einstellung ist echt zum k* ... unglaublich! wenn du schreibst "leid mit noch mehr leid zu begegnen" stellst du mensch und tier auf eine ebene. also du kannst mir beim besten willen nicht erklären, dass dir ein menschenleben dasselbe bedeutet, wie ein tierleben?! ich habe auch haustiere - aber bei aller liebe zu ihnen - ein mensch geht vor. ganz klar. und wenn deine einstellung wirklich so ist, dann denke bitte niemals darüber nach, selbst ein menschenleben in die welt zu setzen!!! nimm dir dann doch lieber einen hund für den rest deines lebens als treuen (völlig harmlosen und berechenbaren) partner!
sorry, aber das ist mir echt zuviel!

_________________
*
This Is The Life - Amy Mcdonald

*
Lucky - Jason Mraz ft. Colbie Caillat


Zuletzt geändert von *blümchen* am So Nov 28, 2010 21:20, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: So Nov 28, 2010 21:41 
MOD Team Member
MOD Team Member
Benutzeravatar

Alter: 32
Registriert: 03 Okt 2004
Beiträge: 2756
Wohnort: Hamburg
aire hat geschrieben:
Ich entschuldige Dein Verhalten mal damit, dass Du gerade schwanger bist und diese typischen Mutterinstinkte kriegst, die Dich alles nieder machen lassen wollen, was Dein Kind mal ansatzweise gefährdet könnte. Inklusive mich und meine Meinung zu Hunden.


:lol: :lol: :lol:

So, zurück zum Thema.
Ich habs auch schon gesehen wie ein Hund Grundlos zugebissen hat. War ja nur mein Hund und kein Kind, der da gebissen wurde, von daher wurde natürlich nichts unternommen. Hätte den anderen Hund auch nicht einschläfern wollen. Ganz sicher nicht.
Ich liebe Hunde und ich bin ganz sicher nicht dafür sie immer gleich einzuschläfern. Aber genau wie es verrückt Menschen gibt, gibt es auch verrückt Hunde/Tiere. Nen Amokläufer sperrt man doch auch weg um den Rest der Menschheit vor ihm zu schützen. Und ein Hund der Babys/Kinder/Menschen tötet ist wohl ziemlich sicher eine gefährdung für seine Umwelt. Und wie schon gesagt wurde ist es sicher auch kein Arttypisches verhalten.
Willste ein resozialisierungsprogramm mit den Hunden machen, oder wie stellst du dir das vor? Hatte er ne schwere Kindheit und ist deswegen entschuldigt? Hunde töten keine Menschen. Es sei denn, da ist grundlegend was schief gelaufen und dann ist einschläfern vielleicht doch das kleinere Übel. Für Mensch und Tier.

_________________
"Die Moral ist immer die Zuflucht der Leute, welche die Schönheit nicht begreifen" Oscar Wilde


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Mo Nov 29, 2010 0:14 
*blümchen* hat geschrieben:
und wenn deine einstellung wirklich so ist, dann denke bitte niemals darüber nach, selbst ein menschenleben in die welt zu setzen!!!


Das wird ja immer besser, jetzt wird mir schon das Kinder kriegen abgesprochen. :roll:

Zitat:
nimm dir dann doch lieber einen hund für den rest deines lebens als treuen (völlig harmlosen und berechenbaren) partner!
sorry, aber das ist mir echt zuviel!


Zurückspulen, bitte. Ich habe nie gesagt, Hunde sind berechenbar. Ich habe nur gesagt, dass Menschen es auch nicht sind. Und schon gar nicht habe ich gesagt, dass Hunde treu sind.

Versteht doch, was ihr wollt. Anscheinend beeinträchtig Schwangerschaft die geistigen Fähigkeiten.


Link
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Mo Nov 29, 2010 1:16 
Benutzeravatar

Alter: 35
Registriert: 20 Mär 2005
Beiträge: 1810
Wohnort: Bayern
Blog: View Blog (38)
Ich hab auch zwei Hunde, die ich sehr liebe. Würde einer der beiden jedoch ein Kind anfallen und schwer verletzen oder gar totbeissen wäre es für mich auch die nötige Konsequenz, die ich akzeptieren würde. Allerdings schweren Herzens und ich bin NICHT schwanger.
Aire, ich find deine letzten Beiträge nicht okay, der einzige, der sich daneben benimmt bist du, indem du Nads hier persönlich angreifst. Warum muss hier verdammt noch mal immer so viel Aggression herrschen???? Und immer von den selben??? Zu denen gehörst du die letzten Monate leider auch, Aire, das ist eine Tatsache.

Zurück zum Thema:

Ein Hund, der einen Menschen tot beisst geht massiv über die Grenzen seiner Erziehung. Es ist nicht normal, dass ein Hund Menschen tötet und damit auch kein natürliches Verhalten. Wenn ein Hund extrem getriezt wurde bevor er zubiss, dann ist es eher noch verständlich, als wenn er wie in diesem Fall einfach zubeissen würde.
Und dass ein solcher Hund eingeschläfert wird, ist meiner Meinung nach notwendig. Wer weiß, wann er dies das nächste Mal wieder tut??? Die Verantwortung für einen solch aggressiven Hund in die Hände des Halters zu legen ist ein Risiko.
Ich selbst hab schon erlebt, wie ein Hund bei einer Familienfeier die kleine 2-Jährige Großnichte der Halterin angreifen wollte, Zähne fletschte, knurrte, sie ansprang und schnappte. Das Kind hat dem Hund rein gar nichts getan. Ich schätze jedoch, es war einfach Eifersucht. Er rannte einfach los und wollte sich auf das Kind stürzen. Natürlich war der Hund für die Halter bis heute ein soooo lieber und braver Hund, der niemandem was tun würde - total unseinsichtig. Ich kann gut unterscheiden zwischen spielerischem Knurren, Schnappen und Anspringen und aggressivem Verhalten. DAS war eindeutig total aggro.
Genauso wurde mein Ex vom Hund seiner Eltern mehrmals angegriffen, als er noch ein Baby war.
Wenn die Halter so uneinsichtig sind und auch unvorsichtig und wirklich was passiert, was dann?
Ich bin daher auch eher für einschläfern als dass ein Kind sterben muss.

Und ja, ich liebe Hunde und es wäre das Schlimmste, was mir passieren könnte einen meiner beiden zu verlieren.
Mein Großer hat vor zwei Wochen einen kleinen Hund gebissen, der ihn angekläfft und provoziert hat - das ist alles andere als okay, wenn auch verständlich und natürlich. Wahrscheinlich wird die Tage die Anzeige ins Haus flattern. Das finde ich jedoch übertrieben, denn erstens hat der kleine provoziert und zweitens wars keine schlimme Wunde. Hätte er ihn getötet würd ich mir ernsthaft Sorgen um ihn machen :shock: Das wäre selbst für einen Hund eine überzogene Reaktion.
Und auch wenns nicht so schlimm war, sowas darf nicht passieren.
Und erst recht nicht, dass ein anderer Hund oder ein Mensch ernsthaft Schaden nimmt oder sein Leben verliert. Wären die Straßen voll mit Hunden, die man nach dem Anfallen und Töten eines Menschen leben gelassen hätte, dann wäre keiner mehr sicher.

Das ist meine Meinung - bei aller Liebe zu meinen eigenen Tieren.

LG Naturelle


Zuletzt geändert von Naturelle am Mo Nov 29, 2010 1:18, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bissigen Hund einschläfern
BeitragVerfasst: Mo Nov 29, 2010 9:45 
Zitat:
Ich entschuldige Dein Verhalten mal damit, dass Du gerade schwanger bist und diese typischen Mutterinstinkte kriegst, die Dich alles nieder machen lassen wollen, was Dein Kind mal ansatzweise gefährdet könnte. Inklusive mich und meine Meinung zu Hunden.



Hat das mal ein Dozent gesagt? :lol:
:mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: Gott Du solltest Komiker werden... wenn Du das dann mal so denkst, dann denk das mal schön weiter! Ich weiß ja wie ichs mein und das ichs auch vorher schon so gedacht habe...
Aber Danke :mrgreen: You made my day :mrgreen:


Zuletzt geändert von Nads am Mo Nov 29, 2010 9:46, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 45 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
homac.at - Webdesign aus Wien - Weblösungen & Internetapplikationen
ryp - rentyourpage - schnell und günstig zur eigenen Homepage samt Domain und mobiler Webseite
phalb - das Online Photo und Media Album - auch für mobile Endgeräte
mwsb - mobile website builder - der schnelle Weg zum mobilen Webauftritt
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Portal by phpBB3 Portal © phpBB Türkiye