Re: Was wurde zu Euch heute POSITVES gesagt?

#961
Habe heute vom Psychologen meinen Befundbericht bekommen und da stand drin, die Patientin (ich) "ist bewusstseinsklar, voll orientiert, keine Denkstörungen. Die Intelligenz ist überdurchschnittlich, die Sprechweise ist moduliert und lebhaft."
Sowas liest man doch gern, nur das mit den nicht vorhandenen Denkstörungen und das Bewusstseinsklare bezweifel ich etwas. :D
Zuletzt geändert von maskiertes-mädchen am Di Mär 04, 2014 17:43, insgesamt 1-mal geändert.

Re: Was wurde zu Euch heute POSITVES gesagt?

#969
Ich hatte gestern irrsinnig gute Gespräche im Krankenhaus mit 2 Schwestern (eine vom stationären aufenthalt eine von der tagesklinik)

"Ich bin stolz auf Sie!"
"Ich finde es toll wie Sie so offen und ehrlich ihre geschichte erzählen können. Danke dass sie die gruppe daran teilhaben lassen."

"Zwischenzeitlich hab ich ehrlich gesagt gedacht, dass das bei ihnen nichts mehr bringt. Umso stolzer bin ich wie weit sie gekommen sind. Ich bin ech stolz." (Fand ich super dass sie das so ehrlich zugegeben hat. ich hatte in der mitte des aufenthalts nämlich so einen durchhänger wo ich ständig begutachtungen auf der akut gehabt hab und alles gelernte über bord geschmissen hab. aber ich hab mich wieder dafangen :))
"Sie haben extrem viel erreicht."
"Sie reden heute so reflektiert."
"Ich hab das Gefühl sie sind erst 3 Monate von unserer station weg."
(Dabei sind es 9 Monate^^)
"Sie werden mir gerade viel zu schnell erwachsen!!" (Der Satz hat mich total berührt, weil ich bei der Schwester oft das thema hatte, angst zu haben, erwachsen zu werden.)
Wenn du heute aufgibst,
Wirst du nie wissen,
Ob du es morgen geschafft hättest!

Re: Was wurde zu Euch heute POSITVES gesagt?

#974
Soeben wurde ich von drei wildfremden Herren etwa in meinem Alter überholt.
Einer verdrehte sich im Vorbeigehen, musterte mich von oben bis untern, nickte wohlwollend, lächelte mir anerkennend zu, zeigte mit dem Daumen nach oben und sagte: "GUT siehst du aus!", ging weiter, allerdings mehr mit dem Kopf nach hinten verdreht, einer seiner Kollegen drehte sich ebenfalls um, musterte mich interessiert und packte dann seinen mir immer noch begeistert zulächelnden Freund am Arm damit er nicht auf den stark befahrenen Radweg abdriftete.
Ich werde schon ab und zu mal angeguckt aber in der Form passiert es eher seltener. :mrgreen:
CARPE THAT FUCKING DIEM

Re: Was wurde zu Euch heute POSITVES gesagt?

#975
Der nette Herr von der Telefonseelsorge nachdem ich ihm detailreich geschildert habe, wieso ich befürchte meinen Studienplatz zu verlieren:
"Sie können es nicht ändern! Das ist die Realität."
Damit hat er recht.
Und auch wenn es nicht schön ist, es ist eine Erleichterung sich das mal in dieser brutalität klarzumachen.
Ich kann nichts mehr tun um es abzuwenden, die Entscheidung liegt nicht mehr bei mir, das bedeutet, ich kann mich entspannen.

Und (nicht wörtlich aber sinngemäß):
"Sie müssen den Leuten etwas geben. Wenn jemand nett zu ihnen ist, dann zeigen sie dieser Person, dass ihnen das etwas bedeutet, geben sie etwas zurück und wenn sie nur eine Kleinigkeit zurückgeben können, ein Wort oder auch nur einen Blick, dann füllen sie sie mit Inhalt.
Und wenn jemand gemein zu ihnen ist oder ihnen Unrecht tut, dann geben sie ebenfalls etwas von sich. Sein sie nett zu den Personen, die sie verletzen oder sogar absägen wollen. Schimpfen sie nicht sondern freuen sie sich über jedes bisschen, was gut läuft und loben sie die Leute dann dafür, ZEIGEN sie ihre Freude."

Und dann hat er mir noch unzählge Male gesagt, wie mutig ich gehandelt hätte, dass es ihm gefallen würde wie ich über mich selbst rede und dass er mich mögen würde.
Ich kenne ihn nicht aber es war schön das zu hören.

Und heute Abend habe ich versucht, anzuwenden was er gesagt hat, auch wenn ich niemals gedacht hätte, dass ich dazu "reich" genug wäre (nicht im materiellen Sinne) weil ich im Moment so unglücklich bin.
Vielleicht bin ich das auch nicht.
Aber es hat funktioniert, alles lief so viel flüssiger als sonst.
Ich bin gelobt worden, die Blicke der Kollegen scheinen sich verändert zu haben und sind freundlicher.
Und ein spezieller Kollege, der wirklich ein Problem mit mir hatte, hat ganz am Ende für mich mit abgebaut und mich damit wirklich überrscht.

Natürlich habe ich mich bedankt... ("ZEIGEN sie ihre Freude")
Ist das wirklich alles "nur" meine innere Einstellung?
Dass man sich in dem Freundlichkeitsgrad von Blicken mal verschätzt ist ja nichts seltenes und variiert je nach dem wie zufrieden man gerade mit sich selbst ist.
Aber so offensichtliche Gesten KANN man sich doch nicht einbilden.
Oder lag es am Ende nur an einer ohnehin etwas übermütigen Grundstimmung heute?
Wie auch immer, es war unerwartet easy alles und ich habe mich glaube ich das erste mal überhaupt nicht so unwohl in dieser Runde gefühlt.
CARPE THAT FUCKING DIEM
cron