Aktuelle Zeit: Sa Jun 23, 2018 9:00

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Anmelden
Benutzername:


Passwort:


automatisch einloggen
verstecke mich


Spenden


Wer ist online?
total:0

registriert:0
versteckt:0
Gast:0

Der Besucherrekord liegt bei 363 Besuchern, die am So Dez 26, 2004 16:20 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Werbung

verlinke uns
Gerne kannst Du bulimie.at - das Forum verlinken. Einfach den folgenden HTML Code benutzen:



Suche



erweiterte Suche

Das Team
Administratoren
mac
Moderatoren
Bibi
blueberry
Caruso
Colourful
equilibre
hermelin
Hirngespinst
JaneDoe
Jersey
joliana
mariella
Peter_B



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sa Jan 06, 2018 18:49 

Registriert: 06 Jan 2018
Beiträge: 2
Hallo! Dieses Forum ist ja wirklich toll....ich habe nicht so viel Ahnung von dem Thema, aber vielleicht könnt ihr mir helfen. Meine Schwester hat seit mehreren Jahren sehr schlimme Bulimie. Sie war schon in mehreren Kliniken, wohnte an verschiedenen Orten. Das letzte halbe Jahr wohnte sie bei uns (mir und meiner Mutter).
Es lief so ab, dass sie früh das Haus verlies und gegen 5 zurückkam. Dann aß sie zusammen mit uns, wobei sie riesige Mengen zu sich nahm. Anschließend aß sie die ganze NAcht weiter! Sie kochte sich heimlich riesige Menüs obwohl meine Mutter das verboten hatte. Sie machte Braten, oder sogar Karpfen.
Leider wurde sie sehr kriminell. Sie hat wohl eine sehr schwere Kleptomanie und Beschaffungskriminalität. Zunächst hob sie vom Sparbuch meiner Schwester 4000 Euro ab. Sobald ich oder meine Mutter irgendwo den Geldbeutel liegen liesen war das Geld weg.
Desweiteren geht sie auf richtige Raubzüge in Supermärkte. Sie wurde schon mehrmals beim Stehlen erwischt, oft waren es Kleinigkeiten wie eine Butter oder Colaflasche. Aber sie hat nun ziemliche Probleme deswegen. Ist ihr aber ziemlich egal. Sie geht wohl oft zu Brunch und All you can eat Buffets, teilweise ohne zu bezahlen. Sie hat nun sogar 2 Zimmer im Haus in Beschlag genommen und diese beiden Zimmer komplett mit Essen gefüllt. Es sah aus wie in der Hölle. An verschiedenen anderen Stellen hatte sie weitere Essenslager. Und gigantische Mengen an Cola Zero.
Am 2.1. hatte sie einen Aufnahmetermin in der Ananke Klinik in Freyung. Sie hat komplettes Chaos hinterlassen und wir haben sofort begonnen die beiden Zimmer und ihr Leasingauto (das sie ohne unser Wissen seit September hatte) auszuräumen und zu reinigen. Es waren schätzungsweise insgesamt 60 große Müllsäcke mit Essen. Teilweise absolut exklusive sachen und Delikatessen.
Gestern wurde sie von der Klinik gefeuert weil die Polizei vor der Tür stand, sie hatte schon wieder geklaut.
Wir haben ihr gesagt, dass sie nicht zu uns zurückkommen kann. Wir kriegen da echt einen Nervenzusammenbruch wenn sie wieder alles verdreckt und wir ständig aufpassen müssen dass sie uns nicht beklaut.
Gibt es für diese Art von Essstörung einen bestimmten Namen? Ist das Binge-Eating wenn man stundenlang Isst und bricht?
Ihr wäre es am liebsten, wenn wir einfach wegschauen würden und sie machen lassen würden. Sie sagte dass das eben ein Teil von ihr ist und wir müssen das akzeptieren. Allerdings wird es sie in Kürze zerstören, sie wiegt zwischen * und * *kg [ist im lebensbedrohlichen Untergewicht] und ihre Zähne sind komplett kaputt inzwischen.
Natürlich hat sich auch ihr Aussehen verändert.
Ich vermute dass die einzige Rettung für sie eine streng geschlossene psychiatrische Therapie wäre....aber
sowas gibts wohl nicht bzw. muss sie da natürlich selber bereit dazu sein...
Gibt es jemanden der etwas ähnliches mitmacht? Wie würdet ihr euch verhalten?

Danke schonmal!!!!

M.


Zuletzt geändert von Caruso am Sa Jan 06, 2018 21:52, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sa Jan 06, 2018 22:27 

Registriert: 17 Apr 2015
Beiträge: 407
Ist eine Zwangseinweisung wegen Selbstgefährdung keine Option?

Ich find die Schilderungen extrem und - ohne dir etwas unterstellen zu wollen! - fast schon unglaubwürdig :shock:


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 07, 2018 7:44 

Registriert: 06 Jan 2018
Beiträge: 2
Danke, ich verspreche, dass jedes Wort wahr ist. Ich bin selbstständig, habe einen eigenen Laden in einem kleinen Dorf. Unser Wohnhaus ist direkt neben dem Laden. Sie hat einen Schlüssel für den Laden gestohlen/nachmachen lassen und auch dort nachts gestohlen.Auch mein Ruf ist natürlich geschädigt, sie hat Hausverbot in den anderen Läden im Dorf. Sie nimmt auch beispielsweise Spendendosen die an der Kasse stehen oder Trinkgeldkassen mit. Aber mein Ruf ist egal, wichtiger ist dass sie die Wende schafft und gesund wird. Interessant dass du es für unglaubwürdig hälst, daran sehr ich dass es wirklich extrem ist. Eine Zwangseinweisung kann man Leider nicht einfach so machen weil sie volljährig ist (33). Das kann nur ein Gericht. Sie hat ca. 10 Vorstrafen aber die Richter haben immer wieder Mitleid mit ihr, und sie beteuert immer, in Kürze in eine Klinik zu gehen....ich habe schon überlegt dem Richter oder Rechtsanwalt mal zu schreiben und um eine Einweisung zu bitten.

Danke für eure Tipps. Wenn sie jetzt wieder zu uns kommen sollte werde ich sehr hart sein, alles wegschmeissen, sollte sie wieder Essen anhäufen. Ganz schlimm ist es auch für meine Mutter die gar nicht schlafen kann und viele Sorgen hat. Meine Schwester hat sich jeden Tag seit September zum 5km entfernten Bahnhof fahren lassen, und hat vorgegeben, in die nächste Stadt zu fahren. Stattdessen hatte sie hinterm Bahnhof das Mietauto geparkt und hat sich dann damit vergnügt. Sie wusste dass wir nicht akzeptieren dass sie ein Auto leiht weil das verhängnisvoll für sie ist. Sie hatte Anfang des Jahres einen schweren Autounfall mit einem ebenfalls gemieteten Auto wegen Sekundenschlaf. 80000
Euro Schaden. Da war ihr Bein gebrochen und wir haben so gehofft dass sie da zur Vernunft kommt! Aber sie ist dann mit dem Rollstuhl zu Supermärkten gefahren bzw hat sich übers Internet ne riesige Menge Essen bestellt und wir sollten ihr das in die Klinik bringen.
Es scheint dass sie total süchtig ist, echt wie ein Heroin Junkie....sie tut mir so leid, aber ich bin auch sehr wütende auf sie.


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: So Jan 07, 2018 11:57 

Registriert: 02 Jun 2014
Beiträge: 75
Hey,

Deine Beschreibung/die Situation ist wirklich sehr extrem!
Ganz ehrlich...ich glaube ich würde wirklich dem Rechtsanwalt schreiben und um eine Einweisung bitten. Weil von selber macht sie es nicht, braucht aber Hilfe!
Und euch bringt es ja auch komplett über eure Grenzen, da könnt ihr auch nicht mehr helfen. Da ist es besser, euch rauszuziehen.
Vielleicht kannst du und/oder deine Mutter aber zu einer Beratungsstelle für Essstörungen gehen?! Die können dir/euch den besten Rat geben!!! Klingt nach Bulimie.... Beratungsstellen gibt es fast überall und normalerweise kostenlos.


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
homac.at - Webdesign aus Wien - Weblösungen & Internetapplikationen
ryp - rentyourpage - schnell und günstig zur eigenen Homepage samt Domain und mobiler Webseite
phalb - das Online Photo und Media Album - auch für mobile Endgeräte
mwsb - mobile website builder - der schnelle Weg zum mobilen Webauftritt
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Portal by phpBB3 Portal © phpBB Türkiye