Nichte mit Bulimie lebt vorübergehend bei uns - auf was muss ich achten?

#1
Guten Morgen zusammen.
Meine Nichte ist vor etwa 2 Wochen vorübergehend zu uns gezogen, weil sie zu Hause nicht mehr leben will. Schwierige Familienverhältnisse, deshalb musste sie dort raus. Bzw sie war bis dahin zum zweiten Mal in der Kinder und Jugendpsychiatrie und ist nach der Entlassung zu uns gezogen. Sie konnte nirgends anders hin, deshalb haben wir sie aufgenommem. Sie ist 15 Jahre alt und hat sich für eine vegane Lebensweise entschieden. Wir essen eigentlich alles und es ist eine recht große Herausforderung sie in ihrer Ernährungsweise angemessen zu unterstützen. Weiß oft nicht was ich kochen soll und ich tue mich extrem schwer ihr Essverhalten so wie es ist zu akzeptieren. Sie hat weder Sättigungsgefühl noch Hungergefühl. Dazu kommt, dass sie das Asperger Syndrom hat (erst kürzlich diagnostiziert) und noch nicht klar ist, inwieweit die Essstörung damit zusammen hängt. Wahrscheinlich wird es hier niemanden geben, der in einer ähnlichen Situation ist. Trotzdem versuche ich mein Glück. Gibt es bestimmte Dinge auf die ich achten sollte? Soll sie sich regelmäßig wiegen? Ich will nicht übergriffig sein, aber auch nicht meine Pflichten der Verantwortlichkeit ihr gegenüber verletzen. Vielen Dank schon mal.