Aktuelle Zeit: Di Apr 24, 2018 2:11

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Anmelden
Benutzername:


Passwort:


automatisch einloggen
verstecke mich


Spenden


Wer ist online?
total:0

registriert:0
versteckt:0
Gast:0

Der Besucherrekord liegt bei 363 Besuchern, die am So Dez 26, 2004 16:20 gleichzeitig online waren.

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 6 Gäste

Legende :: Administratoren, Globale Moderatoren

Werbung

verlinke uns
Gerne kannst Du bulimie.at - das Forum verlinken. Einfach den folgenden HTML Code benutzen:



Suche



erweiterte Suche

Das Team
Administratoren
mac
Moderatoren
Bibi
blueberry
Caruso
Colourful
equilibre
hermelin
Hirngespinst
JaneDoe
Jersey
joliana
mariella
Peter_B



Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Di Mär 20, 2018 9:26 

Registriert: 13 Mär 2018
Beiträge: 13
Hallo Ihr Lieben

Ich nehme seit November das Fluoxetin auf Anraten meiner Therapeuting. Es ging einfach nicht mehr. Meine allgemeine Situation ist momentan etwas schwierig und ich fiel echt in eine Depression. Ob ich damit zunehme oder zugenommen weiss ich ehrlich gesagt nicht. Ich hab Zuviel gefuttert, zuviele FA (durch die Ängste ausgelöst) und habe nicht immer alles gek... Habe zugenommen, weil ich einfach Zuviel futterte.

Lange möchte ich diese AD's nicht nehmen doch momentan bin ich wenigstens dadurch stabiler. Auch die Gelüste sind nicht so stark.

Kennt sich jemand mit AD's oder Fluoxetin aus? Ich hasse es zu nehmen ehrlich gesagt doch musste einsehen, dass ich es momentan wirklich als Krücke benötige.

Danke für Eure Feedbacks !
Sonja


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mär 21, 2018 7:02 

Registriert: 28 Dez 2017
Beiträge: 4
Hallo Sonja,

ich nehme bereits seit Jahren Fluoxetin, bei mir war es genau gleich.
Aber glaub mir, mit der Zeit pendelt sich das ein.
Es hat zwar einige Zeit gedauert aber die Gesamtsituation ist definitiv
besser geworden.

Wieviel mg nimmst du momentan?
Habe mit 20mg angefangen, dann auf 40mg und dann sogar
für einige Zeit auf 60mg erhöht.
Mittlerweile bin ich bei 40mg und bin der Meinung, dass das die richtige
Dosis für mich u meinen Körper ist.

Wie ist die Gesamtsituation momentan bei dir?
Depressionen, Fressanfälle etc.

Verzage nicht! Gib dir und deinem Körper Zeit sich daran zu gewöhnen.

Bis bald,
Angi


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Mär 21, 2018 8:46 

Registriert: 13 Mär 2018
Beiträge: 13
Hallo Angi :)

Ich nahm 5mg (seit November) und seit zwei Tagen 10mg - mehr will ich nicht nehmen. :roll: :oops: Ich guck mal wie sich das jetzt einpendelt. Leider ging es einfach nicht mehr ohne, mir ging es sehr schlecht. Heulte jeden Tag und überall. And der Kasse im Einkaufscenter wenn meine Karte nicht ging, wenn jemand etwas brüsk war hahaha Scheibe für alles ! :roll: Total ultra sensibel und dünnhäutig. Die Ärztin meinte auch 20mg mindestens zu nehmen, aber das kann ich mit mir selber noch nicht vereinbaren. Ich fühle mich als Looser, möchte soviel nicht nehmen.

Hast du von Fluoxetin zugenommen? Anscheinend nimmt man damit nicht zu und wird auch bei Bulimie verschrieben. Als ich so ängstlich und traurig war überkam mich immer durch diese Verzweiflung eine Fressattacke. Das ist jetzt nicht so - obwohl ich schon ans Essen denke.

Gründe für dieses Down ist mein Rucksack (Familie, Selbstwert, Verlassen sein, eine Diagnose die mir der Boden unter den Füssen zog wobei es nur ein Signal meiner Seele ist und ich mir so gerne helfen will) UND was mich jetzt so belastet ist die Jobsuche. Könnte nur heulen deswegen und es triggert auch das Gefühl "man will mich nicht" "ich bin nicht gut" etc. Habe sooo die Schnauze voll von diesem Mist. Und von der Bulimie habe ich *kg mehr und ich fühle mich so hässlich deswegen. Was für ein doofer Kreislauf. Doch ich denke, dass ich durch das Futtern zugenommen habe. Weil diese innere Instabilität mich getrieben hat durch das Essen Trost und Halt zu finden. Nicht die Ad's. Denke nicht. Habe Unmengen gegessen und mit der Zeit wollte ich nicht mehr alles rausk...und die Hälfte blieb natürlich drin.

Auf jeden Fall bin ich dankbar für di AD's - ich habe verstanden, dass ich diese Hilfe jetzt gerade echt brauche.

Danke Angi ! Tut gut sich auszutauschen.


Zuletzt geändert von Sonja am Mi Mär 21, 2018 8:53, insgesamt 3-mal geändert.

Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 22, 2018 10:42 

Alter: 34
Registriert: 15 Jun 2015
Beiträge: 145
Wohnort: Niederösterreich
Blog: View Blog (1)
Ich kenn das Medikament - ich bin zwar nicht bulimisch, hab es aber als AD bekommen und weil ich -anorektisch- die Essanfälle damit verhindern wollte, die dann wieder zu AFm m*ssbr**ch usw führten. Ein riskanter Ansatz, den ich (bin Psychologin und somit recht kundig in Psychopharmaka weil cih auch durch men Arbeitsumfeld ständig damit umgeben bin) mit meiner Behandlerin abgesprochen habe, weil man ja bei F. auch den Appetit recht oft verliert / mindert (bei mir war es ab der ersten Tablette so- war aber in stetiger Ausficht und so war gewährleistet, dass ich das nicht m*ssb**ch*). Wir haben es trotzdem probiert, mit der Prämisse, es eben nicht als Apetitzügler zu verwende. Klar war das verlockend aber - ich hatte quasi keine Essanfälle mehr.

Nur frage ich mich gerade - diese Dosis ist ja eher ein Scherz, oder? Dass du da keine Wirkung (vermutlich nicht mal AD) spürst, braucht dich da echt nicht wundern. Die Dosis bei Bulimie liegt bei täglich 60mg um die Essanfälle zu stoppen (eben durch den Kreislauf Serotonin ist wieder mehr vorhanden - man muss sich die Glückshormone nicht über Essen holen usw - sehr vereinfacht gesagt). Somit - wenn du schon sagst, mehr wird es nicht... wieso? Ich denke, bevor man ne Dosis nimmt, die nicht wirkt entweder sein lassen oder eben auf eine sinnvolle erhöhen. Und indiziert sind da halt 60mg bei Bulimie, das wird dir eigentlich auch jeder sagen bzw denk ich steht es sogar im Beipackzettel. Sollte es zumindest...

_________________
[color=#00FF00]Weltenbummlerin auf der Suche nach dem ICH [color=#FF00BF]


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 22, 2018 10:48 

Alter: 34
Registriert: 15 Jun 2015
Beiträge: 145
Wohnort: Niederösterreich
Blog: View Blog (1)
Nachtrag weil es oben irgendwo angesprochen worden ist -

Gewichtszunahme ist eigentlich bei dem Medikament nicht wirklich eine Nebenwirkung. Eher eben eine Abnahme und es wirkt mitunter recht stark appetitmindernd.
Darum wird es eben bei Bulimie oft verschrieben.
De facto ist Fluoxetin ja das einzige Medikament, das die Indikation "Bulimie" hat, das ist einzigartig. Genauso wie aus klinischen Studien halt hervorgeht, dass es eine Dosis von 60mg bedarf, um in diesem Störungsbild wirksam zu werden.

Aber Gewichtszunahme sollte - wenn überhaupt- eher die Ausnahme sein.

Ihr solltet allerdings bedenken, dass ADs noch immer einige Wochen (unter 4 spielt sich da kaum was ) benötigen, um wirken zu können. Logisch - es wird in den chemischen Prozess des Gehirns eingegriffen, damit muss das Gehirn erstmal klarkommen, es in sein bestehendes System integrieren, Muster umändern,... sowas geht halt nicht von heute auf morgen...

Alles Gute euch beiden :) :D

_________________
[color=#00FF00]Weltenbummlerin auf der Suche nach dem ICH [color=#FF00BF]


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 22, 2018 12:36 

Registriert: 13 Mär 2018
Beiträge: 13
Hallo Weltenbummlerin

Ja richtig, Fluoxetin wird als einziges bei Bulimie verschrieben. Ich wollte eine Krücke und nicht zunehmen. Deswegen hat man mir das hier verschrieben. Merke auch, dass ich ruhiger bin und nicht mehr diese Riesengelüste habe.
Ich kenne dieses Medikament, hatte immer 5mg genommen und immer gleich wieder aufgehört. Darum kenne ich die volle Wirkung gar nicht. War immer gegen AD's. Ich nehme momentan 10mg und möchte auch mit dieser Menge auskommen. Mehr will ich nicht nehmen.

Danke dir !

Gruss
Sonja


Zuletzt geändert von Sonja am Do Mär 22, 2018 20:39, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Di Mär 27, 2018 8:44 

Registriert: 10 Okt 2012
Beiträge: 112
Sonja hat geschrieben:
Ich nahm 5mg (seit November) und seit zwei Tagen 10mg - mehr will ich nicht nehmen. [...] Die Ärztin meinte auch 20mg mindestens zu nehmen, aber das kann ich mit mir selber noch nicht vereinbaren.

Weiß deine Ärztin davon? Kann mir nicht vorstellen, daß sie das toleriert. 5 oder 10mg ist weit unter der Anfangsdosis bei dem Medikament, unter 20mg hat es höchstens einen Placebo-Effekt - aber wenn der dir schon hilft...


Zuletzt geändert von ImLikeABird am Di Mär 27, 2018 8:45, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Mär 29, 2018 10:07 

Alter: 34
Registriert: 15 Jun 2015
Beiträge: 145
Wohnort: Niederösterreich
Blog: View Blog (1)
Ja, das hab ich mir eben auch gedacht - das ist dann vielleicht eher die Einstellung dazu - einerseits freuen, dass das Medikament hilft (wobei eben bei der Dosis) und auf der andren Seite nichts nehmen wollen. Weil - wenn schon Medikamente dann sollt es ja auch in der richtigen Dosis sein, weil SONST ist es echt unnötige Chemie...
Klar, ich bin auch ein Fall, wo z.b. 25 mg Seroquel gut wirken, max. 50 aber da bin ich dann seeeehr lang im Bett obwohl es ne richtige Babydosis ist. Aber da ist es halt auch belegbar - Schlafen kann man ja klar verifizieren. Aber ist auch nicht die Norm, grad bei ES ist die Dosis ca. 100mg, meine Patienten bekommen oft bis zu 200mg.
aber 5 oder 10 mg fluoxetin scheitn mir doch recht fraglich - würd es evt mla wieder ohne probieren, vielleicht geht es dir ja einfach besser, unabhängig von den medis?

_________________
[color=#00FF00]Weltenbummlerin auf der Suche nach dem ICH [color=#FF00BF]


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mi Apr 11, 2018 19:05 

Registriert: 11 Apr 2018
Beiträge: 5
Habe das Medikament auch auf Anraten meiner Thera verschrieben bekommen mit den Worten "wenns nicht mehr geht, soll ichs nehmen". Nach Einnahme muss man mit einer anfangsverschlechterung der Stimmung rechnen und erst nach ca 2 Wochen beginnen die Tabletten zu wirken, häufig braucht es etwas bis Antidepressiva ihre Wirkung entfalten.

Das mit der Gewichtszunahme ist so eine Sache:
Das Zeug müde machen und damit die eigene Aktivität erniedrigen aber auch die allgemeine Stimmung heben und dadurch ist man aktiver- das ist wohl ganz individuell und somit stehen sowohl Zu- als auch Abnahme als Nebenwirkung gelistet.


Mir hatte es bereits geholfen das Zeug im Schrank liegen zu haben und es war eine omnipräsente Warnung für mich...
Hab mich nie getraut es zu nehmen mit der Angst ich könnte davon abhängig werden und es würde mich irgendwie verändern.
Insofern- mir haben sie geholfen. Wenn auch bereits der Blick auf die verschlossene Schachtel auf Augenhöhe :lol: :roll:


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 12, 2018 7:48 

Registriert: 17 Apr 2015
Beiträge: 404
Das versteh ich nicht ganz, Sonnentau, du schreibst doch, du lebst nach wie vor jeden Tag die atypische Bulimie aus, wie haben dir die Tabletten denn da geholfen?


Zuletzt geändert von Complessa am Do Apr 12, 2018 7:49, insgesamt 1-mal geändert.

Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Do Apr 12, 2018 15:01 

Registriert: 11 Apr 2018
Beiträge: 5
Complessa hat geschrieben:
Das versteh ich nicht ganz, Sonnentau, du schreibst doch, du lebst nach wie vor jeden Tag die atypische Bulimie aus, wie haben dir die Tabletten denn da geholfen?

...zumindest eine zeit lang bevor ich sie ungeöffnet in der Apo zurückgeben konnte.
Damals gings noch bei weitem schlechter als heute- wenns nach wie vor so wäre, würde ich sie wahrscheinlich nehmen, aber das ist doch sehr davon abhängig, was man selbst für ein Typ Mensch ist. Bei mir war die Angst vor Abhängigkeit einfach zu groß


Link
Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Google [Bot] und 6 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
Gehe zu:  
cron
homac.at - Webdesign aus Wien - Weblösungen & Internetapplikationen
ryp - rentyourpage - schnell und günstig zur eigenen Homepage samt Domain und mobiler Webseite
phalb - das Online Photo und Media Album - auch für mobile Endgeräte
mwsb - mobile website builder - der schnelle Weg zum mobilen Webauftritt
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Portal by phpBB3 Portal © phpBB Türkiye